Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Martin Metzenbauer

Verfasst am: 07.02.11 14:33

Austrian Airlines: Wirbel um Ägypten-Flüge

Foto: Martin Metzenbauer

Foto: Martin Metzenbauer

Wie die Tageszeitung "Die Presse" am Wochenende berichtete, gibt es erneut einen Konflikt zwischen dem Betriebsrat und der Austrian Airlines-Geschäftsführung. Laut dem Artikel soll sich Bordbetriebsrat Karl Minhart darüber geärgert haben, dass der BR nicht - wie in der Betriebsvereinbarung festgelegt - zu Krisenmeetings anlässlich der AUA-Ägyptenflüge eingeladen worden sei.

"Es gab diese Meetings gar nicht", erklärte dazu AUA-Sprecher Martin Hehemann gegenüber Austrian Aviation Net. "Es gab lediglich Besprechungen darüber, ob wir Sonderflüge durchführen und wie wir mit den Ägyptenflügen aus kommerzieller Sicht verfahren sollen."

"Der Betriebsrat hat natürlich das Recht, an Krisenmeetings teilzunehmen, bei denen es um die operationelle Flugsicherheit geht", so Hehemann weiter. Dies sei beispielsweise bei der Aschewolke letztes Jahr im April der Fall gewesen. In Ägypten sei die Flugsicherheit auch während der Unruhen gegeben gewesen.

Der Betriebsrat hat auf eine Anfrage von AANet bisher noch nicht reagiert.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links