Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Roman Payer

Verfasst am: 25.07.12 08:42

AUA-Betriebsräte gönnen sich Ruhepause

Foto: Peter Unmuth www.vap-group.at

Foto: Peter Unmuth www.vap-group.at

Die Betriebsräte im Austrian-Airlines-Konzern gönnen sich derzeit eine mediale Ruhepause. Nach den monatelangen Turbulenzen mit dem Vorstand und dem erzwungengen Betriebsübergang standen die Belegschaftsvertreter ununterbrochen unter Strom. Der Streit um die Kollektivverträge berherrschte tagtäglich die Schlagzeilen.

Jetzt soll etwas Ruhe einkehren. Dass der Vorstand in Sachen "einheitlicher Betriebsrat" eine andere Rechtsmeinung vertritt, sieht man aktuell gelassen. Man konzentriert sich auf die Betriebsrats-Neuwahlen im Herbst, erfuhr Austrian Aviation Net aus Betriebsrats-Kreisen.

Doch bei der AUA steht ein spannender Herbst bevor: Neben den Betriebsratswahlen, wo die ehemaligen Tyrolean- und AUA-Betriebsräte um Stimmen ringen werden, wird die Entscheidung des Obersten Gerichtshofes (OGH) erwartet. Noch ist rechtlich nämlich nicht klar, ob der Betriebsübergang juristisch gedeckt ist. Außerdem muss ein neuer Konzernkollektivvertrag verhandelt werden und die Verhandlungen dürften so schwierig wie noch nie werden, immerhin prallen nicht nur die Interessen von Management und Betriebsrat aufeinander, sondern auch innerhalb der Belegschaft verfolgen die ehemaligen Tyrolean-Leute andere Ziele als das Ex-AUA-Bordpersonal.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links