Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Jan Gruber

Verfasst am: 20.12.12 09:29

Ryanair zahlt nun höhere Gebühren

Foto: Martin Metzenbauer

Foto: Martin Metzenbauer

Die in den letzten Tagen wegen fehlerhaften Gewichtsangaben im Kreuzfeuer der Kritik stehende irische Ryanair bezahlt deutschen Medienberichten nach bereits höhere Gebühren. Die Deutsche Flugsicherung (DFS) und Eurocontrol prüfen weiter.

Ob es hierbei zu Nachforderungen oder gar einer Klage gegen Ryanair kommen könnte, ist im Moment noch nicht klar. Eine Sprecherin der DFS meinte, dass der Fehler erst jetzt aufgefallen wäre und man möglicherweise jeden einzelnen Ryanair-Flug überprüfen müsse. Medienberichten nach hätte sich Ryanair bis zu 370.000 Euro gespart. Die irische Fluggesellschaft bezahlt Informationen der DPA nach bereits die korrekten Gebühren.

 



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links