Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Patrick Kritzinger

Verfasst am: 08.08.11 11:10

Cebu Pacific setzt auf A321neo

30 Maschinen des Typs wurden von der Airline nun geordert und ergänzen vorausgegangene Aufträge für Flugzeuge der A320-Familie.

Foto: AirTeamImages.com

Foto: AirTeamImages.com

Die philippinische Cebu Pacific hat ihre im Juni unterzeichnete Absichtserklärung über den Kauf von 30 Airbus A321neo nun in Fixbestellungen umgewandelt, das teilte Airbus heute in einer Pressemeldung mit. Damit stehen bereits 71 Flugzeuge der beliebten A320 Familie, die für die Airline bestimmt sind, in den Auftragsbücher des europäischen Flugzeugbauers. 16 davon konnten bereits übergeben werden.

Mit der neuen verbesserten Version der A321 solle vor allem die Kapazität auf den Stammstrecken erhöht und damit günstigere Betriebskosten erreicht werden. Eine Entscheidung über die Triebwerke sei noch nicht getroffen. Die Maschinen werden mit 220 Sitzen in reiner Economybestuhlung ausgerüstet und sollen dazu beitragen, den Ruf der Airline, preiswerte Flüge auf hohem Serviceniveau mit einer der jüngsten Flotten Asiens anzubieten, noch festigen.

Bislang betreibt die philippinische Low-Cost-Airline eine Flotte bestehend aus 33 Flugzeugen, darunter zehn Airbus A319, 15 Airbus A320 und acht ATR 72-500, die sowohl auf Inlandsflügen als auch auf internationalen Routen eingesetzt werden.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links