Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Jan Gruber

Verfasst am: 05.06.13 16:32

Nächstes Start-Up in Lübeck

Vierte Airline für Lübeck

Foto: Flughafen Lübeck-Blankensee

Foto: Flughafen Lübeck-Blankensee

Rund um den Flughafen Lübeck-Blankensee scheinen Airline-Neugründen derzeit wie Pilze aus dem Boden zu sprießen. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist der nächste Player am Werk und verfügt im Gegensatz zu den anderen drei Projekten bereits über ein Luftfahrtbetreiberzeugnis: AA Almania Airlines Luftverkehrsgesellschaft mbH, Blankenseer Straße 101, 23560 Lübeck. 

Als Geschäftsführer scheint Peter Steppe auf, der bereits bei Hamburg International und Hamburg Airways als Flugbetriebsleiter tätig war, aber auch den Geschäftsführer des Flughafens von Lübeck war. Hinter der Luftverkehrsgesellschaft scheint die Hamburger Reederei NSC Holding GmbH & Cie. KG zu stehen. Das AOC wurde durch die Übernahme bzw. Umfirmierung der Commander Flugdienst GmbH erlangt.

Welchen Geschäftszweck das Unternehmen verfolgt ist derzeit nicht bekannt. Einzig und allein Handelsregister scheint auf, dass die "gewerbliche Beförderung von Passagieren und Fracht" angestrebt werden. "Die Passagierbeförderung soll sowohl im Linien- als auch im Charterflugverkehr bewerkstelligt werden", heißt es weiters.

Dieses Airline-Startup ist bereits das vierte seiner Art rund um den Flughafen Lübeck-Blankensee. Ob es einen Wettbewerb gibt wer zuerst abheben wird, ist freilich nicht bekannt.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links