Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Jan Gruber

Verfasst am: 02.03.15 10:13

EU verschärft Handgepäckbestimmungen

Verordnung trat am Sonntag in Kraft.

Sicherheitskontrolle (Foto: Fraport AG, Fototeam Stefan Rebscher).

Sicherheitskontrolle (Foto: Fraport AG, Fototeam Stefan Rebscher).

Aufgrund der allgemeinen Terrorangst gab die EU neue technische Vorschriften zur Handgepäckskontrolle vor, die seit Sonntag in Kraft getreten sind. Beispielsweise sollen Laptops und größere elektronische Geräte genauer untersucht werden, da diese als neue Verstecke für Spreng- und Brandvorrichtungen vermutet werden.

Letztlich wird diese neue Durchführungsverordnung 2015/187 auch dazu führen, dass an Europas Flughäfen mehr Sicherheitspersonal notwendig sein wird. Ob die Mehrkosten in Form erhöhter Security Charges auf die Fluggäste abgewälzt werden, ist derzeit noch unklar.

Üblich ist bereits heute, dass elektronische Geräte wie Tablets, Laptops oder Kameras aus dem Handgepäck genommen werden und separat durch das Kontrollgerät laufen müssen. Stichprobenartig werden auch Wischproben vorgenommen. Nun soll eben noch genauer hingeschaut werden und Stichproben fast schon zum Regelfall werden.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links