Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Julian Kuhs

Verfasst am: 20.10.14 13:58

LH Streik: Neue Sonderflugpläne

Frankfurt deutlich mehr betroffen als München

Lufthansa A320 (Foto: Martin Metzenbauer).

Lufthansa A320 (Foto: Martin Metzenbauer).

Am Montag wurde der zweite Sonderflugplan auf der Website der Lufthansa veröffentlicht. Grund für den abgeänderten Flugplan ist der Streik der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) bei Lufthansa für den Zeitraum vom 20. Oktober, 13:00 Uhr MESZ, bis zum 21. Oktober, 23:59 Uhr MESZ.

Der neue Flugplan enthält zusätzliche Flugverbindungen von und nach München, die trotz des Streiks aufrechterhalten werden können. In München können im Streik-Zeitraum vermutlich rund die Hälfte aller geplanten Kurz-, Mittel- und Langstreckenflüge der Lufthansa starten, da die  Kurz- und Mittelstreckenflüge von der Lufthansa-Regionaltochter CityLine geflogen werden, die nicht vom Streik betroffen ist.

In Frankfurt muss Lufthansa am Dienstag den überwiegenden Teil der Flüge streichen. Einen dritten Sonderflugplan für Flüge von und nach Frankfurt will die Airline heute Nachmittag auf ihrer Internetseite veröffentlichen. Die Langstreckenflüge in Düsseldorf sollen wie geplant stattfinden. Simone Menne, Vorstand Finanzen und Aviation Services der Deutschen Lufthansa AG, kritisierte die Vorgehensweise der Vereinigung Cockpit und sagte: „Die Streiks verursachen nicht nur einen großen direkten wirtschaftlichen Schaden, sondern auch einen Imageschaden für Lufthansa mit erheblichen und heute noch nicht absehbaren Folgen für unser Unternehmen und seine Mitarbeiter." 



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links