Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Roman Payer

Verfasst am: 15.12.10 09:57

Flugrettung in Salzburg gesichert

Am Flughafen Salzburg ist der ÖAMTC-Helikopter Christophorus 6 stationiert. (Foto: AirTeamImages.com)

Am Flughafen Salzburg ist der ÖAMTC-Helikopter Christophorus 6 stationiert. (Foto: AirTeamImages.com)

Ein Bericht des ORF Salzburg zufolge ist die Flugrettung im Bundesland Salzburg gesichert. Die Flugrettung werde vom Stützpunkt am Flughafen in Salzburg und von zwei fixen Standorten im Gebirge versorgt. Ein zusätzlicher Stützpunkt soll für die Wintersaison – ebenfalls in den Alpen – eingerichtet werden. Der Stützpunkt am Flughafen wir ÖAMTC betrieben.

Änderungen soll es laut dem Landesrettungskommandanten Anton Holzer auch der der Abrechnung geben. Ab 2011 sollen alle Hubschrauber-Einsätze durch das Rote Kreuz abgerechnet werden. "Wir haben vor, ab 2011 ein Konzept zu erstellen, das eine Gleichbehandlung der Patienten bei der Abrechnung, vor allem aber auch bei der medizinischen Versorgung vorsieht“, sagte er dem ORF.

Derzeit müssen Patienten nach einem Herzinfarkt, einem internen Notfall oder nach einem Verkehrsunfall im Norden des Landes keine Rechnung erhalten, im Süden von Salzburg würden private Flugrettungs-Betreibern nicht mit der Sozialversicherung abrechnen. Holzer fordert im ORF, dass in Zukunft die Abrechnung vom Roten Kreuz gemacht wird.

Hubschraubereinsätze nach Sport- und Freizeitunfällen allerdings werden nach wie vor über private Versicherungen abgerechnet.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links