Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Patrick Kritzinger

Verfasst am: 13.08.11 18:45

Linz: Minus bei Linie, Plus bei Charter und Fracht

Der Wegfall der Flüge nach München, sowie einiger Frequenzen nach Wien führten beim Flughafen Linz im ersten Halbjahr 2011 zu deutlichen Rückgängen bei den Flugbewegungen, sowie einem Minus bei den abgefertigten Passagieren. Fracht und Charterverkehr entwickeln sich weiter positiv.

Foto: Martin Metzenbauer

Foto: Martin Metzenbauer

Der Flughafen Linz musste im ersten Halbjahr 2011 einen Passagierrückgang von knapp vier Prozent hinnehmen, das berichtete der bekanntlich gut informierte Verein der Flughafenfreunde Linz kürzlich auf seiner Website. Insgesamt 294 808 Fluggäste konnte der oberösterreichische Regionalflughafen im Zeitraum von Jänner bis Juli begrüßen, im Vorjahr waren es noch fast 307 000 gewesen. 65 Prozent aller abgefertigten Fluggäste sind derzeit Linienpassagiere.

Zurückzuführen ist diese Entwicklung wohl vor allem auf die Streichung der Linz-München Verbindung durch die Lufthansa, sowie die Reduzierung der Frequenzen nach Wien, die ein Minus von über 14 000 Passagieren (was einem Rückgang von knapp sieben Prozent entspricht) gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres zur Folge hatten. Auch die Anzahl der Flugbewegungen bei Linienflügen nahm aus diesem Grund mit über 31 Prozent deutlich ab. Insgesamt verzeichnete der Regionalairport in dieser Kategorie ein Minus von mehr als 26 Prozent.

Im Charterverkehr konnte der Flughafen jedoch erneut Erfolge verbuchen. 1,8 Prozent mehr Passagiere fertigte der Flughafen Linz im ersten Halbjahr auf Ferienflügen ab. Die Menge der umgeschlagenen Fracht stieg um 14 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2010.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links