Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail

Berufsinfotag bei Austro Control

Am Samstag den 26.04.2014 findet der Berufsinformationstag der Austro Control (ACG) statt. Wer sich für den Beruf des Fluglotsen oder der Fluglotsin interessiert und direkt vor Ort einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, hat am 26. April von...

 mehr »

AUA erlaubt elektronische Geräte

Durch eine Aktualisierung der Richtlinien zur Verwendung von elektronischen Geräten an Bord durch die Europäische Agentur für Flugsicherheit, können Austrian-Airlines-Passagiere ihre Geräte wie Smartphones, Tablets, Notebooks und andere...

 mehr »

Qatar Airways stockt Wien auf

Nachdem Konkurrent Emirates die Kapazität nach Wien seit seinem Marktstart 2004 sukzessive gesteigert hat, wird ab Spätsommer 2014 auch Qatar Airways die Flüge von Wien nach Doha mit größerem Fluggerät durchführen. Ab 1. September kommt nämlich...

 mehr »

Eurolot übernimmt Heringsdorf-Strecke

Die polnische Regionalfluggesellschaft Eurolot wird zwischen Juni und September 2014 die Flugverbindung zwischen Wien und Heringsdorf bedienen. Im Vorjahr wurde diese durch die Air Berlin Group abwechselnd mit Dash 8-Q400 und Embraer 190...

 mehr »

Von: Martin Metzenbauer

Verfasst am: 06.03.14 10:25

Premium Economy auch für Austrian?

Lufthansa-Konzern möchte eigene Erfahrungen abwarten, bevor über Umbau bei Konzerntöchtern nachgedacht wird. Bei Austrian Airlines plant man "aus heutiger Sicht" keine Premium Economy Class, will aber vermehrt Zusatzservices anbieten.

Die AUA möchte vorerst beim Zweiklassenkonzept bleiben. Trotzdem denkt man bei Lufthansa bereits darüber nach, auch die Konzerntöchter mit einer Premium Economy Class auszustatten (Foto: Austrian Airlines AG).

Die AUA möchte vorerst beim Zweiklassenkonzept bleiben. Trotzdem denkt man bei Lufthansa bereits darüber nach, auch die Konzerntöchter mit einer Premium Economy Class auszustatten (Foto: Austrian Airlines AG).

Im Rahmen der ITB in Berlin wurde am Mittwoch die neue Premium Economy Class von Lufthansa vorgestellt - Austrian Aviation Net berichtete ausführlich. Dabei erklärte Chief Commercial Officer Jens Bischof, dass man nachdenke, auch die Konzerntöchter mit einer entsprechenden Zwischenklasse auszustatten. Ob Austrian Airlines und Swiss eine solche Klasse erhalten werden, soll allerdings erst entschieden werden, wenn die ersten Erfahrungen von Lufthansa Passage vorliegen.

Mittlerweile bieten diese Klasse weltweit mehr als 40 Fluglinien - mit steigender Tendenz - an, darunter Condor, Air New Zealand oder auch Virgin Atlantic. Der Vorteil für Airlines und Passagiere liegt auf der Hand: Erstere müssen zwar mehr Platz zur Verfügung stellen - bei Lufthansa sind es rund 50 Prozent. Sie können dafür aber deutlich höherer Ticketpreise erzielen. Ein Flug Frankfurt-New York ist in der Billigklasse schon für rund 700 bis 900 Euro hin und retour zu haben. Wenn man die von Lufthansa geplanten 600 Euro darauf schlägt, ergibt sich für die Airline ein netter Zugewinn, der auch durch die zusätzlichen Kosten aufgrund der besseren Serviceleistungen kaum geschmälert werden dürfte.

Werbevideo zur Virgin Atlantic Premium Economy Class (Quelle: YouTube, Virgin Atlantic).

Aber auch für die Passagiere ergeben sich Vorteile: Es gibt nicht zu wenige Fluggäste, die sich mit einem neunstündiger Flug in der Eco komfortmäßig nur schlecht anfreunden können, denen aber der Aufpreis in die Business Class zu hoch ist. Der Preis für ein Transatlantik-Ticket erreicht dort schnell einmal Beträge von 2.000 Euro oder darüber. Die Premium Economy bietet zu einem moderateren Preis einen deutlichen Mehrwert, der sich vor allem im Platzgewinn wiederspiegelt.

Bei Austrian Airlines selbst gibt man sich gegenüber solchen Überlegungen allerdings noch reserviert. AUA-Sprecher Peter Thier erklärte gegenüber Austrian Aviation Net, dass "aus heutiger Sicht" die Einführung einer Premium Economy Class "nicht geplant" sei. "Wir wollen allerdings vermehrt Zusatzservices - 'red services' - bieten, die der Gast individuell dazukaufen kann, wie zum Beispiel Do&Co A la Carte Menü in der Eco, Beinfreiheit, Abholservice, usw.", so Thier.



 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links