Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail

Tuifly startet in Wien und Graz

Die deutsche Fluggesellschaft Tuifly wird einer Unternehmensmitteilung nach ab Mai 2014 Flüge zwischen Wien und Griechenland anbieten. Während der Vor- und Nachsaison soll zusätzlich auch ab Graz geflogen werden. Ab Österreichs Bundeshauptstadt...

 mehr »

Niki präsentierte die Business Class

Die österreichische Air-Berlin-Tochter Niki stellte die frisch umlackierte und mit neuer Bestuhlung versehe OE-LEL am Freitag im Hangar in Wien vor geladenen Gästen vor. Es handelt sich dabei um den ersten Jet der Airline, der über...

 mehr »

Graz: Airest erhält Vertragsverlängerung

Airrest wird auch weiterhin am Flughafen Graz Gastronomiedienstleistungen anbieten. In einem entsprechenden Vergabeverfahren nach dem Bundesvergabegesetz setzte sich das Unternehmen durch und unterzeichnete kürzlich einen neuen Vertrag, der mit...

 mehr »

Do & Co legte kräftig zu

Das börsennotierte Cateringunternehmen Do & Co konnte im ersten Halbjahr (1. April bis 30. September 2014) im Bereich Airline-Catering ein Wachstum um 11,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielen. Der Umsatz wuchs von 239,50 Millionen Euro auf...

 mehr »

Von: Martin Metzenbauer

Verfasst am: 22.04.12 07:53

Aero 2012: Mehr als 30.000 Besucher

Vier Tage lang landeten Piloten und Flugexperten auf der Internationalen Luftfahrtmesse Aero in Friedrichshafen. Am Bodensee trafen insgesamt 550 Aussteller aus der Allgemeinen Luftfahrt auf 30.800 Fachbesucher. Messechef Klaus Wellmann und Projektleiter Roland Bosch konnten trotz eines leichten Besucherrückganges ein positives Fazit ziehen.

Foto: Aero

Foto: Aero

Alles was fliegt - außer Linienjets und Militärmaschinen - spielt auf der Luftfahrtmesse Aero die Hauptrolle. In Friedrichshafen waren Ultraleicht- und Very Light Aircraft, ein- und zweimotorige Flugzeuge, Turboprops und Gyrocopter, Drachen und Trikes sowie die ganze Welt der Zulieferer- und Servicebetriebe zu Gast. Maintenance, Avionik sowie aktuelle Businessjets der Allgemeinen Luftfahrt gingen ebenfalls in Position. Auch Elektroflugzeuge und Helikopter ergänzten das Angebot.

Projektleiter Roland Bosch ist auch davon überzeugt, dass die Messe am Bodensee neben den Geschäftsanbahnungen und -abschlüssen auch ein wichtiger Experten-Treffpunkt ist: "Hier kommen Ingenieure und Konstrukteure ins Gespräch, hier kommt es zum Hightech-Erfahrungsaustausch auf höchstem Niveau, hier werden neue Innovationen geboren und neue Ideen verwirklicht. Die AERO ist sozusagen der Motor für neue Entwicklungen und neue Antriebe und der Netzwerk-Partner für das Luftfahrt-Business."

Dass die Aussteller dies ähnlich sehen, zeigen einige Kommentare von Firmenvertretern, die bei der Aero vertreten waren. Christian Dries, Geschäftsführer der österreichischen Diamond Aircraft Industries GmbH, sieht die Entwicklung der Aero in den letzten Jahren positiv: "Die diesjährige Messe war aber die beste. Die Aero war die optimale Plattform, unsere beiden Weltpremieren zu präsentieren."

Walter da Costa, Sales Manager Tecnam: "Wie jedes Jahr ist die Aero für uns der Treffpunkt, alle unsere internationalen Händler und Kunden zu treffen. Unsere neuen Flugzeuge haben wir erfolgreich präsentiert. Wir erwarten bis zum Messe-Ende circa 35 Vertragsabschlüsse. Wir sind sehr zufrieden."

Für Nicolas von Mende, Vorstand Atlas Air Service und Anbieter von Geschäftsreiseflugzeugen bietet die Aero drei entscheidende Faktoren, die für das Geschäft außerordentlich wichtig sind: "Die Location ist perfekt, weil unser Stand auf dem Static Display direkt mit dem Flughafen und der Start- und Landebahn verbunden ist. Wir haben in Friedrichshafen hochwertige und konkrete neue Kontakte verzeichnet. Und ein weiterer Vorteil liegt darin, dass wir unsere ‚Ist-Kunden’ auf unserem neu gestalteten Stand gut betreuen können. Kunden aus Deutschland und aus den Nachbarländern sind zu uns gekommen. Wir sind mit dem Verlauf der Aero sehr zufrieden."

Nach schwierigen Jahren verspüren die Hersteller der Allgemeinen Luftfahrt offenbar wieder mehr Optimismus. Durch die anziehende Konjunktur in Deutschland und in weiteren europäischen Ländern sowie in den USA, steigt die Nachfrage in einigen Bereichen der Allgemeinen Luftfahrt an. Ultraleichtflugzeuge und sparsame Maschinen liegen demnach besonders im Trend.

Die nächste Aero findet vom 24. bis 27. April 2013 statt.



 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links