Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail

MUC: BMI Regional stockt Rostock auf

Die britische Regionalfluggesellschaft BMI Regional nahm vor rund sechs Wochen eine Direktverbindung zwischen München und Rostock-Laage auf. Der Carrier verfügt über ein entsprechendes Codeshare-Abkommen mit Lufthansa, so dass Umstiege im Drehkreuz...

 mehr »

Niki erweitert Sommerangebot

Die heimische Air-Berlin-Tochter Niki wird mit Juni 2016 das Flugangebot von Wien nach Madrid und Faro ausbauen. Erstere Stadt soll mit sechs wöchentlichen Rotationen angesteuert werden, während die portugiesische Destination auf drei Umläufe pro...

 mehr »

Niki fliegt Puls4-Singles nach Malta

Die österreichische Air-Berlin-Tochter Niki führt am 11. Juni 2016 in Kooperation mit Café Puls eine ungewöhnliche Marketingaktion durch. Man beabsichtigt 100 Singles auf einen Tagesausflug nach Malta einzuladen, so dass diese dort möglicherweise...

 mehr »

AUA und Bangkok Airways kooperieren

Die heimische Austrian Airlines Group und Bangkok Airways unterzeichneten eine Codeshare-Vereinbarung, die ab Wien für verbesserte Anschlüsse innerhalb Thailands und nach Kambodscha sorgen soll. Der Kontrakt mit Thai Airways, einem...

 mehr »

Von: Jan Gruber

Verfasst am: 13.02.14 16:04

Salzburg: Neuer Tower vor Eröffnung

Inbetriebnahme-Phase eingeleitet.

Tower in Salzburg. (Foto: Austro Control / Flughafen Salzburg)

Tower in Salzburg. (Foto: Austro Control / Flughafen Salzburg)

Die Inbetriebnahme-Phase für den neuen Flugsicherungstower am Salzburger Flughafen hat begonnen. Nach über zwei Jahren Bauzeit steht damit das von Austro Control und Flughafen Salzburg durchgeführte Projekt „Neubau Tower Salzburg“ vor einer erfolgreichen Umsetzung. 

Am Flughafen Salzburg beginnt eine neue Ära. Der neue Tower ist betriebsbereit, die erforderlichen Testläufe wurden absolviert. Damit kann die Inbetriebnahme-Phase beginnen, in der auch bereits vom neuen Turm aus die Abwicklung des Flugverkehrs am Salzburger Flughafen möglich ist. Schrittweise erfolgt nun der vollständige Übergang des bisherigen operativen Flugsicherungsbetriebes vom alten in den neuen Tower. 

Mit einer topmodernen Infrastruktur und mehrfach redundanten Flugsicherungssystemen gehört der neue Tower Salzburg zu den modernsten Kontrolltürmen in Europa. Mit seinen rund 53 Metern wird er zum weithin sichtbaren neuen Wahrzeichen des Flughafens und der Stadt Salzburg werden. 

Der neue Tower, der etwa 35 Meter westlich des alten Kontrollturms steht, bietet aufgrund seiner Höhe und Position einen hervorragenden Gesamtüberblick über den Flughafen. Von hier erteilen die Fluglotsinnen und Fluglotsen von Austro Control die Erlaubnis, die Triebwerke zu starten, geben die Startfreigabe und die Anweisung, wie nach dem Start zu fliegen ist.

Technische Highlights des neuen Towers sind unter anderem das DIFLIS System (Digital Flight Strip System), neue Sprachvermittlungs- bzw. Sprachaufzeichnungssysteme und modernste Touch Panels zur Steuerung der Pistenbefeuerung. Darüber hinaus sorgt eine redundant aufgebaute Energieversorgung dafür, dass sämtliche Systeme zur sicheren Abwicklung des Flugverkehrs ausfallsicher zur Verfügung stehen. Getrennte Brandabschnitte für Datenübertragungs- und Versorgungsleitungen sind ebenfalls Teil des umfassenden Sicherheitskonzeptes. Begonnen wurde mit den Bauarbeiten des neuen Flugsicherungstowers, der den 40 Jahre alten Turm ersetzt und rund 14 Millionen Euro gekostet hat, im Oktober 2011. Bereits im Juni 2013 unmittelbar nach der Übergabe des Gebäudes haben die ersten MitarbeiterInnen von Austro Control die Räumlichkeiten des neuen Flugsicherungstowers bezogen. Neben der Flugsicherung sind im neuen Tower die Flugsicherungstechnik, der Flugwetterdienst und die Zulassungs- und Überprüfungsstelle untergebracht.



 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links