Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Patrick Kritzinger

Verfasst am: 09.08.11 15:19

Finncomm Airlines wird zu Flybe Nordic

Als Joint Venture des britischen Lowcost-Carriers Flybe und der Finnair soll Finncomm Airlines als "Flybe Nordic" im Regionalmarkt neu positioniert werden.

Foto: AirTeamImages.com

Die bereits im Juli dieses Jahres angekündigte Übernahme der finnischen Regionalfluggesellschaft Finncomm Airlines (Finnish Commuter Airlines) durch die britische Lowcost-Airline Flybe ist nun durch die Wettbewerbsbehörden offiziell genehmigt worden.

25 Millionen Euro soll Europas größte Regionalfluggesellschaft der Deal gekostet haben, im Rahmen eines Joint Ventures werden nun 40 Prozent an Finnair übergeben, während Flybe mit 60 Prozent die Mehrheit an der neuen Airline, die in „Flybe Nordic“ umgetauft werden soll, hält. Zudem werden unter anderem das Finncomm Training Centre und ein Anteil an der Finnish Aircraft Maintenance von den Briten übernommen.

Derzeit ist Finncomm Airlines mit rund 900 000 Passagieren pro Jahr die größte Regionalfluggesellschaft des Landes und betreibt eine Flotte bestehend aus 15 Flugzeugen, darunter 13 ATR 42/72 und zwei Embraer 170, die von Finnair gemietet sind. Schrittweise sollen schließlich auch die Turboprop-Maschinen an die finnische Mutter verkauft und langfristig zurückgeleast werden.

Vorerst soll das Streckennetz, das Ziele im Inland sowie im baltischen Raum beinhaltet, erst einmal aufrechterhalten werden. Verstärkt werde man aber zukünftig auf Zubringerflüge im Codeshare mit Finnair, sowie den regionalen Punkt-zu-Punkt Verkehr setzen. Unter dem neuen Markennamen „Flybe Nordic“ versuche man sich zudem in Nordeuropa neu zu positionieren und auch kaum erschlossene Märkte wie unter anderem jenen nach Schweden oder Dänemark anzusprechen.


Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links