Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Sonja Dries

Verfasst am: 03.05.12 20:15

Aer Lingus hofft Gewinnrückgang zu verhindern

Nach einem schweren Start ins Jahr 2012 kann die irische Fluggesellschaft Aer Lingus ihren Umsatz steigern.

Foto: AirTeamImages.com

Die irische Billigfluggesellschaft Aer Lingus konnte ihren Umsatz im ersten Quartal um 15 Prozent steigern. Der Verlust wurde um ein Drittel auf 36,1 Millionen Euro verringert. Grund sind laut Unternehmen die in letzter Zeit besser gebuchten und lukrativen Langstreckenflüge.

Die Airline hatte noch im Februar damit gerechnet, dass ihr Gewinn aufgrund der hohen Treibstoffkosten in diesem Jahr zurückgehen würde. Mittlerweile geht Konzernchef Christoph Müller jedoch davon aus, dass man einen operativen Gewinn wie 2011 schaffen könnte, wenn der gegenwärtige Trend anhält.

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die aus Abu Dhabi stammende Fluglinie Etihad knapp drei Prozent der Anteile von Aer Lingus übernommen hat. Geplant ist auch eine enge Zusammenarbeit im Rahmen von Codeshare-Flügen. Die verschuldete irische Regierung könnte außerdem ihre 25 Prozent von Aer Lingus an Etihad verkaufen.


Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links