Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Philipp Valenta

Verfasst am: 01.06.15 01:03

Prock-Schauer kehrt nach Indien zurück

Der österreichische Airline-Manager Wolfgang Prock-Schauer wird nach seinen Zwischenaufenthalen bei British Midland und Air Berlin CEO von GoAir.

Foto: www.AirTeamImages.com

Schon zuvor durfte Wolfgang Prock-Schauer Erfahrung in Indien sammeln. Der Österreicher war von 2003 bis 2009 Vorstandsvorsitzender der zweitgrößten indischen Fluglinie Jet Airways. Nach einer Abwesenheit von sechs Jahren kehrt Prock-Schauer nun als CEO der indischen Billigfluglinie GoAir nach Indien zurück, berichtet economictimes.com.

Georgi De Roni, Manager von GoAir verließ das Unternehmen aus gesundheitlichen Gründen per Ende März, sein Vertreter CCO Tim Jordan ist derzeit aber ebenfalls im Krankenstand. 

Nach seiner Amtszeit bei Jet Airways wechselte Prock-Schauer zu BMI British Midland, welcher er bis zum Verkauf der Fluggesellschaft von Lufthansa an die International Airlines Group  um British Airways und Iberia vorstand. Danach verantwortete er die Geschicke der zweitgrößten Airline Deutschlands, Air Berlin. 

GoAir ist die fünftgrößte indische Fluggesellschaft und fliegt mit seiner Flotte, welche aus 19 Airbus A320-200 besteht, Ziele im Inland an. Die Airline ist ein Mitglied der Wahdia Group und wurde 2005 gegründet. Das Unternehmen ist profitabel und konnte seine Geschäftszahlen seit einem Gewinneinbruch im Geschäftsjahr 2014 wieder steigern.


Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links