Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Martin Metzenbauer

Verfasst am: 24.09.11 20:34

Emirates A380 in Hamburg

Der Superjumbo landete anlässlich des Festes zum 100. Geburtstag des Flughafens am Airport Fuhlsbüttel.

Fotos: Wilde & Partner

Die Golfairline Emirates machte dem Hamburg Airport ein Geschenk und landete zum hundertsten Geburtstag des Flughafens mit seinem Flaggschiff in der Hansestadt. Dies war der erste Linienflug eines A380 nach Hamburg.

Feierlich empfangen wurde die Maschine mit der Kennung A6-EDE von tausenden Flughafenbesuchern und Ehrengästen, darunter Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz, Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport, sowie Spieler des Hamburger Sport Vereins.

Der Superjumbo mit 14 Privatsuiten in der First Class, 76 Flachbettsitzen in der Business Class sowie 399 Plätzen in der Economy Class landete pünktlich um 13:40 Uhr und ersetzte den regulären Emirates Flug EK059 von Dubai nach Hamburg. Unter der Flugnummer EK060 startete der A380 planmäßig um 16:45 Uhr wieder Richtung Dubai.

An Bord befand sich eine Emirates-VIP-Delegation, allen voran Tim Clark, President Emirates Airline. Das Cockpit der Flugrotation am Samstag war mit einem First Officer aus Hamburg und einem Münchner Kapitän in deutschen Händen. Die Cockpitcrew auf dem Rückflug kam aus Meldorf (Schleswig-Holstein) beziehungsweise Lehnin (Brandenburg).


Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links