Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Jan Gruber

Verfasst am: 01.10.14 11:10

Tui steigt bei Air Berlin aus

Wetlease soll bis 2019 fortgesetzt werden.

Boeing 737-800 (Foto: Andy Graf).

Der deutsche Touristikkonzern Tui wird sich einem Bericht der "Wirtschaftswoche" nach gänzlich von sämtlichen Air-Berlin-Aktien trennen. Bereits Anfang September habe das Unternehmen die Beteiligung deutlich reduziert. Vor rund fünf Jahren stieg Tui im Rahmen der Übernahme von Tuifly-Strecken durch Air Berlin zu einem Preis von 3,97 Euro je Aktie ein. Zuletzt wurden Papiere der zweitgrößten Deutschen Airline für 1,27 Euro gehandelt.

Aus der Sicht von Tui habe Air Berlin vor fünf Jahren ein komplettes Geschäftsmodell inklusive Slots gekauft. Es handle sich daher nicht nur um bloßes Wetleasing von 14 Boeing 737, die Air Berlin heute wenig Freude bereiten. Tui beharrt dem Vernehmen nach auf die Einhaltung des Vertrags bis 2019.


Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links