Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Patrick Kritzinger

Verfasst am: 21.01.12 20:35

EASA ordnet Untersuchung von 20 A380 an

Aufgrund von Rissen an den Flügelrippen eines A380 müssen sich nun auf EASA-Verordnung hin 20 der 67 in Dienst stehenden Großraumflugzeuge einer gründlichen Untersuchung unterziehen. Airbus stufte die Beschädigungen erneut als unbedenklich ein.

Ein erster Riss war 2010 nach dem Triebwerksausfall bei einem Qantas Airbus A380 entdeckt worden. (Foto: AirTeamImages.com)

Nachdem an den Tragflächen eines Airbus A380 kürzlich erneut Risse entdeckt wurden, hat die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA nun die Untersuchung von 20 Maschinen des Großraumflugzeuges angeordnet. Bereits Anfang Jänner hatte man an den Flügelrippen des Flaggschiffs des Flugzeugbauers Haarrisse gefunden, die aber von Airbus als ungefährlich eingestuft worden waren.

Die nun entdeckten Beschädigungen in einem Mittelstück seien jedoch schwerwiegender und könnten sogar „wenn sie nicht bemerkt oder ausgebessert werden […], potenziell die gesamte Struktur des Flugzeugs beeinträchtigen“, so EADS. Theoretisch könnten von diesen Rissen auch andere Maschinentypen des Herstellers betroffen sein, sie seien jedoch material- und prozessbedingt und würden sich, laut Airbus, nicht auf die Sicherheit der Flugzeuge auswirken.

Konkret betroffen seien knapp ein Drittel aller produzierter Maschinen des Typs, darunter Flugzeuge von Singapore Airlines und Qantas sowie Testmaschinen. Solche, die bereits 1.800 Flugzyklen hinter sich haben, sollten sich, laut „EASA Airworthiness Directive“, noch innerhalb von vier Tagen einer gründlichen Untersuchung unterziehen, während die anderen mit durchschnittlich 1.300 bis 1.800 Umläufen sukzessive in den nächsten sechs Wochen überprüft werden müssten.

Momentan stehen 67 Exemplare des Riesenvogels bei Singapore Airlines, Qantas, Emirates, Air France, Lufthansa, Korean Air und China Southern im Einsatz.


Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links