Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Jan Gruber

Verfasst am: 17.05.16 10:54

Norwegian: ETOPS-180 für 737-800

Langstreckenflüge ab Irland werden in Kürze aufgenommen.

Boeing 737-800 (Foto: Andy Graf).

Linienflüge von Europa in die Vereinigten Staaten, die mit Mittelstreckengerät, beispielsweise Boeing 737, durchgeführt werden, sorgen in Luftfahrtkreisen immer wieder für Aufsehen. Derzeit ist der Einsatz solcher Jets auf Langstreckenflügen eher die Ausnahme.

Norwegian Air International, die irische Tochtergesellschaft der Billigfluggesellschaft Norwegian Air Shuttle, erhielt nun seitens der U.S.-amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA die offizielle Genehmigung drei Boeing 737-800 unter ETOPS-180-Bedingungen im Transatlantikverkehr zu betreiben.

Das Fluggerät soll in Kürze ab irischen Flughäfen wie Cork und Shannon für Flüge nach Boston und New York eingesetzt werden. Man wolle damit ein Point-to-Point-Konzept testen, das ab 2017 - mit der beginnenden Einflottung der Boeing 737-Max - auch auf die europäische Festland-Westküste ausgedehnt werden könnte. Hintergrund ist, dass die Reichweise der Max-Variante gegenüber der aktuellen NG-Version deutlich erhöht ist, so dass auch Transatlantikflüge ab dem Festland ohne Zwischenstopp möglich sind.

Norwegian sieht großes Potential in Point-to-Point-Langstrecken mit vergleichsweise kleinerem Fluggerät. Firmenchef Björn Kjos deutete in Interviews bereits mehrfach an, dass dies ein möglicher Wachstumskurs für die von ihm geführte Airline sein könnte.


Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links