Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Roman Payer

Verfasst am: 19.07.12 08:47

Aer Lingus wehrt sich gegen Ryanair-Übernahme

Foto: AirTeamImages.com

Die irische Fluggesellschaft Aer Lingus wehrt sich gegen die feindliche Übernahme durch den Konkurrenzen Ryanair. Nachdem der Billigflieger ein offizielles Angebot mit 1,30 pro Aktie gelegt hatte, empfiehlt Aer Lingus in einer Mitteilung den Aktionäre, den Deal abzulehnen. Der Preis sei zu niedrig.

Aer Lingus erinnert außerdem, dass die EU die Fusion schon vor fünf Jahren ablehnte. Jetzt hätten sich die Strecken, auf denen Ryanair nach der Übernahme ein Monopl habe, deutlich erhöht. Aer Lingus rechnet daher damit, dass Brüssel erneut eine Absage erteilt.

Ryanair besitzt laut Investor Relations bereits 29,8 Prozent der Aer-Lingus-Aktien. Der Republik von Irland gehören 25,1 Prozent. Der Rest befindet sich in Streubesitz, darunter auch Golfcarrier Etihad, der vor kurzem mit drei Prozent eingestiegen ist. Aer Lingus hat einen aktuellen Börsenwert von rund 570 Millionen Euro.


Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links