Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Roman Payer

Verfasst am: 06.06.11 08:54

IATA: Gewinnprognose drastisch abgesenkt

Logo: IATA

Der Luftfahrtverband IATA hat Montagfrüh die Erwartungen für 2011 erneut heruntergeschraubt. War die IATA im März noch von 8,6 Milliarden Dollar ausgegangen, rechnet man in einer aktuellen Prognose damit, dass der Gesamtgewinn der Airlines nur noch bei vier Milliarden Dollar Gewinn liegen werde. 2010 lag der Gewinn der Airlines bei 18 Milliarden Dollar. Bei einem erwarteten Gesamtumsatz der Branche von 598 Milliarden Dollar prognostiziert die IATA für 2011 eine Gewinnspanne von lediglich 0,7 Prozent.

Alleine die gestiegenen Treibstoffpreise würden laut IATA die Airline-Gewinne um 1,6 Milliarden Dollar schmälern. Wegen der erhöhten Kerosinzuschläge auf Flugtickets entwickle sich auch die Passagiernachfrage schlechter als erwartet. Die IATA revidierte das Wachstum um 1,2 Prozentpunkte auf 4,4 Prozent.

Die höchsten Gewinne werden laut IATA die Carrier aus dem asiatisch-pazifischen Raum erwirtschaften. 2,1 Milliarden US-Dollar werden für diese Region derzeit erwartet. Die nordamerikanischen Airlines sollen 1,2 Milliarden Gewinn verbuchen und Fluggesellschaften aus Europa hätten der IATA zufolge mit Gesamtgewinnen von 500 Millionen Dollar zu rechnen.


Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links