Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Jan Gruber

Verfasst am: 17.09.12 13:02

Lufthansa: Direct4U im Aufsichtsrat

Lufthansa versucht mit "Direct4U" die Kosten gegenüber der Konkurrenz zu senken. (Foto: www.AirTeamImages.com)

Die deutsche Lufthansa AG arbeitet entgegen der heftigen Kritik weiterhin am hausinternen Billigfliegerprojekt "Direct4U". Nach Informationen der "Wirtschaftswoche" soll Lufthansa-CEO Christoph Franz noch diese Woche den Aufsichtrat über konkrete Details informieren.

Mit dem Konzept "Direct4U" versucht die Lufthansa die Kosten für ihre Flugangebote an den dezentralen Standorten wie Berlin, Hamburg und Düsseldorf zu senken. Abseits der Langstrecke steht die Lufthansa an vielen Flughäfen in starkem Wettbewerb mit Billigfliegern. Das neue "Low-Cost-Konzept" der Kranich-Airline soll die Kosten um 40 Prozent unter jene von Lufthansa Passage bringen.

Lufthansa teilte am Donnerstag in einer Aussendung mit, dass Wissenschaftler Bert Rürup als Schlichter im Tarifstreit mit der Flugbegleitergewerkschaft "Ufo" bestellt wurde. Einem Bericht der "Wirtschaftswoche" nach kostete der Arbeitsausstand der Stewards rund 100 Millionen Euro, wobei laut einem Lufthansa-Sprecher die endgültigen Kosten noch nicht berechnet wurden.


Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links