Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Jan Gruber

Verfasst am: 03.07.14 19:59

Air Berlin setzt auf Regio-Comeback

Zubringernetz nach Düsseldorf und Tegel soll ausgebaut werden.

Die Dash-Flotte soll fast verdoppelt werden (Foto: www.AirTeamImages.com).

Der deutsche Luftfahrtkonzern ist gerade dabei die bestehende Bombardier Dash 8-Q400 deutlich aufzustocken. Insgesamt sollen neun zusätzliche Turbopropflugzeuge diesen Typs eingeflottet werden, wobei man zwei ehemalige SkyWork-Maschinen bereits übernommen hat.

"Air Berlin wird weitere Flugzeuge des Typs Bombardier Q400 leasen. Damit wird Air Berlin Zubringerdienste im Kurzstreckennetz zu den beiden Drehkreuzen Berlin und Düsseldorf weiter ausbauen und auf etablierten Strecken Frequenzen erhöhen", erklärt Pressesprecherin Katrin Zirkel auf Anfrage. 

Bei zahlreichen der bereits vorhandenen Dash 8-Q400 stehen C-Checks an. Der Sprecherin nach sollen die zusätzlichen Flugzeuge auch gewährleisten, dass "das gesamte Kurzstrecken-Flugangebot während der notwendigen und anstehenden C-Checks der vorhandenen Flotte mit einem identischen Produktangebot aufrecht erhalten werden kann". Bislang kamen häufig Wetlease-Maschinen von WDL und Avanti Air zum Einsatz.

Die Durchführung der Wartungsarbeiten sollen allerdings nicht mehr bei Tyrolean Technik in Innsbruck erfolgen, sondern "nach derzeitigem Stand bei der Air-Berlin-Technik in München". Damit scheint sich ein Branchengerücht, dass Subunternehmer Luftfahrtgesellschaft Walter in Dortmund künftig Basechecks für Dash 8-Q400 durchführt, vom Tisch zu sein. Auch Contact Air Technik dürfte nicht zum Zug gekommen sein.


Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links