Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Peter Unmuth

Verfasst am: 01.01.11 11:09

Neues bei Air France

Neue Destinationen: Billund, Phnom Penh und Lima - Neue A380 Ziele: Montreal und Washington - A380 Kabinenupgrade

Neue Destinationen

Als neue Route in Europa wird Air France ab März den zweitgrößten dänischen Flughafen, Billund, in Ihr Streckennetz aufnehmen. Geflogen wird dreimal täglich ab Paris CDG. Ebenfalls im März wird Phnom Penh in das Streckennetz aufgenommen. Es werden drei wöchentliche Flüge mit Zwischenlandung in Bangkok angeboten. Geflogen wird mit A340-300 mit 275 Sitzen (30 Business, 21 Premium Voyageur und 224 Economy). Im Juni wird Lima neu ins Streckennetz aufgenommen. Geflogen wird 5-mal wöchentlich mit Boeing 777-200.

Neue A380 Ziele

Beginnend mit 9. Mai wird Air France den A380 täglich nach Montreal zum Einsatz bringen, sowie ab 6. Juni täglich nach Washington. Damit erhöht sich die Anzahl der mit A380 angeflogenen Destinationen auf 5: New York JFK, Johannesburg, Tokyo, Montreal und Washington. Der Einsatz des A380 ermöglicht es Air France auf den neuen Routen Frequenzen ohne Kapazitätsverlust herauszunehmen. Am Hauptdeck findet in etwa die gleiche Anzahl Passagiere Platz wie in einer Boeing 777-200, die Kapazität des Oberdecks entspricht der eines A340-300.

A380 Kabinenupgrade

Gegenwärtig finden bei Air France im A380 538 Personen in 3 Klassen Platz. 9 in der First im Hauptdeck, 80 in der Business im Oberdeck sowie 449 in der auf beide Decks verteilten Economy. Ab Sommer 2011 wird eine zusätzliche, preislich zwischen Business und Economy angesiedelte Klasse eingeführt. Durch die 38 Sitze der neuen Premium Voyageur reduziert sich die Kapazität der Economy auf 389 Sitze.


Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links