Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Sonja Dries

Verfasst am: 11.04.12 09:51

Indien könnte Airlinemarkt für Ausland öffnen

Eine wichtige Reform für die indische Luftfahrt könnte ins Rollen gebracht werden.

Indische Airlines, wie Kingfisher, könnten Investitionen aus dem Ausland dringend gebrauchen. (Foto: AirTeamImages.com)

Die indische Regierung könnte noch diese Woche beschließen, dass ausländische Fluggesellschaften zukünftig in nationale Airlines investieren dürfen. Wie indische Medien berichten, könnte die Entscheidung bei einer Kabinettssitzung am Donnerstag fallen.

Finanziell angeschlagene indische Fluglinien, wie Kingfisher Airlines, könnten von Investitionen durch ausländische Fluglinien profitieren. Bisher war das in Indien absolut untersagt. Der Minister für zivile Luftfahrt, Ajit Singh, hatte aber bereits Anfang des Jahres erklärt, bis zu 49 Prozent der Anteile an indischen Fluglinien für ausländische Carrier zugänglich machen zu wollen, um ihre finanziellen Probleme zu lindern.


Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links