Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail

Gericht verlegt Basel nach Frankreich

Das Amtsgericht Hannover verlegte unter dem Aktenzeichen 562C9420 die schweizerische Stadt Basel nach Frankreich. Hintergrund ist die Klage eines Passagiers, dessen Flugh von Kapverden nach Basel hätte fliegen sollen, jedoch in Frankfurt am Main...

 mehr »

Pleite-Flughafen Zweibrücken macht dicht

Der schwerst defizitäre und insolvente Regionalflughafen Zweibrücken wird mit 4. November 2014 die Pforten schließen und den Löwenanteil der noch rund 100 verbliebenen Mitarbeiter vom Dienst freistellen. Das Geld für eine Weiterbeschäftigung dieser...

 mehr »

Air Berlin will Tuifly loswerden

Der deutsche Luftfahrtkonzern Air Berlin befinde scheint die von Tuifly betriebenen Maschinen des Typs Boeing 737 offenbar möglichst rasch loswerden zu wollen. Der Vertrag über die 14 Jets läuft eigentlich noch bis 2019, doch Air Berlin plant nun...

 mehr »

Farnair geht an die ASL Group

Das schweizerische Luftfahrtunternehmen Farnair geht an die belgisch-irische ASL Aviation Group. Der Deal soll bereits bis Jahresende abgeschlossen sein, wie der Käufer in einer Medienmitteilung erklärte. Das Farnair-Management soll dem aktuellen...

 mehr »

Von: Martin Metzenbauer

Verfasst am: 04.08.14 16:09

Amadeus steigert Umsatz, Gewinn, Marktanteil

Mehr als 40 Prozent aller Reisebüroflugbuchungen laufen über Amadeus.

Auch mit Germanwings wurde eine Vereinbarung abgeschlossen, die den Vertrieb aller veröffentlichten Tarife und der meistbenutzten Nebenleistungen über den Reisebürokanal vorsieht (Foto: Andy Graf).

Die international tätige Amadeus IT Holding SA mit Sitz in Madrid konnte im ersten Halbjahr 2014 in mehreren Bereichen punkten: So stieg der Umsatz um 8,5 Prozent auf 1,73 Milliarden Euro.  Das EBITDA stieg um 8,8 Prozent auf 702,6 Millionen Euro.  Der Bereich Distribution konnte die Zahl der Reiseflugbuchungen um insgesamt 3,8 Prozent steigern. Und im Bereich IT Solutions erhöhte sich die Anzahl der "Passengers Boarded" gleich um 15,6 Prozent auf 328,5 Millionen. Der Anteil der Reisebüroflugbuchungen stieg um 0,3 Prozentpunkte auf 40,3 Prozent.

Luis Maroto, President & CEO von Amadeus, sagte: "Das Kerngeschäft von Amadeus liefert in einem etwas besseren, aber noch immer herausfordernden Marktumfeld unvermindert solide Ergebnisse. Der Bereich Distribution entwickelte sich besser als der Branchendurchschnitt und ermöglichte den Ausbau unseres Marktanteils. Während des ersten Halbjahres bestätigte Amadeus durch die Übernahme von i:FAO, die strategische Vereinbarung mit SAP und die Einführung der Amadeus Corporate Suite erneut sein Engagement bei Corporate Travel IT, einem wichtigen Wachstumssegment für Distribution."

Amadeus ist einer der führenden Anbieter von Technologielösungen für die Reisebranche. Zu den Kunden zählen Reiseanbieter, Reisever- und -einkäufer. Die Amadeus Gruppe beschäftigt weltweit ca. 10.000 Mitarbeitende an zentralen Standorten in Madrid (Unternehmenszentrale), Nizza (Entwicklung) und Erding (Operations) sowie in 71 lokalen Amadeus Commercial Organisationen - einschließlich einer Niederlassung in Österreich - weltweit.


 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links