Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail

Lübeck möglicherweise insolvent

Die Situation um den Regionalflughafen Lübeck-Blankensee scheint sich zuzuspitzen. Übereinstimmenden lokalen Medienberichten sollen die am 15. April 2014 fälligen Gehälter der rund 100 Beschäftigten noch nicht ausbezahlt worden sein. Auch soll es...

 mehr »

Arcturus UAV stellt "Jump" vor

Am Mittwoch veröffentlichte Arcturus UAV "Jump", ein neues vertikales Start- und Landessystem für die unbemannten Starrflügel-Luftfahrzeuge T-20 und T-16, vor.

Die UAVs werden mit vertikalen Auftriebsmotoren...

 mehr »

LH erforscht "Alcohol-to-Jet"-Verfahren

Die Lufthansa Group engagiert sich für den Praxiseinsatz eines neuen Produktionsweges zur Herstellung von Biokerosin: "Alcohol to Jet" (ATJ). Dabei werden pflanzliche Abfallstoffe zu Isobutanol vergoren, das anschließend dehydriert und...

 mehr »

SAS nahm Hamburg-Stockholm auf

SAS bedient seit Dienstag die Strecke Hamburg-Stockholm wieder non-stop. Das skandinavische Luftfahrtunternehmen verbindet die Hansestadt ab sofort zwei Mal täglich (ausgenommen samstags) mit Schwendens Hauptstadt. Zum Einsatz kommen sollen...

 mehr »

Von: Jan Gruber

Verfasst am: 29.01.13 09:50

SkyWork erhebt Sprit-Zuschlag

Auch kleine Flugzeuge brauchen Treibstoff. (Foto: www.AirTeamImages.com)

Die Regionalfuggesellschaft "SkyWork Airlines AG" war neben Ryanair eine der letzten Fluggesellschaften in Europa, die auf die Erhebung eines Treibstoffzuschlages verzichtet hat. Die Betonung liegt auf war. In den letzten Tagen führten die Berner ohne große Ankündigung einen Kerosinzuschlag in der Höhe von 7,50 Euro pro Strecke ein.

Dieser Kerosinzuschlag ist jedoch nicht in die Angebotspreise eingerechnet, sondern wird erst beim Auswählen des Tarifs auf der rechten Seite in der Buchungsmaske draufgeschlagen. So kostet ein Oneway-Flug von Wien über Bern nach London-City im preisgünstigsten Fall nicht mehr 99 Euro, sondern 106,50 Euro. Im ersten Schritt der Buchung bezeichnet man diesen Zuschlag allerdings als Servicegebühr:


(Quelle: Screenshot der SkyWork-Homepage vom 29.01.2013)

Erst beim Eingeben der Passagierdaten wird deutlich, dass es sich dabei um einen Spritzuschlag handelt, denn die "Servicegebühr" scheint nicht mehr auf, jedoch im Gegenzug ein "Treibstoffzuschlag" in der selben Höhe.


(Quelle: Screenshot der SkyWork-Homepage vom 29.01.2013)

Eine Sprecherin der SkyWork Airlines bestätigte auf AANet-Anfrage, dass branchenübliche Treibstoffzuschläge seit kurzem eingeführt wurden.


 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links