Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail

Eurowings steigert Markenwert

Neben vielen negativen Meldungen des neuen Low Costers Eurowings gibt es nun auch einmal ein positive. Trotz des suboptimalen Starts mit massiven Verspätungen, erkrankten Personal, wütende Passagiere, technischen Schwierigkeiten und der...

 mehr »

LH & Fraport starten lokales Online-Shopping

Die beiden Partner Lufthansa und Fraport starten gemeinsam am Frankfurter Flughafen neue digitale Shopping-Angebote für Passagiere. Mit dem „Lounge Shopping“ wird die erste gemeinsame Serviceplattform angeboten. Auf dieser können Reisende in...

 mehr »

GB: LH-Marktverluste durch GDS-Gebühr

Die Guild of Travel Management Companies (GTMC) in Großbritannien - die Vereinigung von organisierten Geschäftsreisebüros auf der Insel - wertete rund 12.000 Flugbuchungen ihrer Mitglieder vom November 2015 im Vergleich zu Juli aus. Das Ergebnis ist...

 mehr »

Air Baltic erhält Finanzspritze

Wie im November angekündigt und von AAN berichtet, investiert der Ralf-Dieter Montag-Girmes nun 132 Millionen Euro in die lettische Fluglinie. Die Vereinbarung dazu wurde heute von dem deutschen Investor und der lettischen Regierung unterzeichnet....

 mehr »

Verfasst am: 29.01.15 13:56

JAL fixiert MRJ-Bestellung

Die neuen Jets sollen ab 2021 von Tochter J-Air eingesetzt werden.

Foto: Mitsubishi

Nun ist es fix. JAL Japan Airlines wird 32 Regionaljets aus dem Hause Mitsubishi übernehmen und sie von Tochter J-Air auf Routen im Inland einsetzen lassen. Die Bestellung bestätigt eine im August des vergangenen Jahres unterzeichnete Absichtserklärung des Oneworld-Mitglieds.

Ob es sich bei den neuen Flugzeugen um die kleinere Version des Typs MRJ-70 oder die größere MRJ-90 handelt bzw. wie die Order genau zwischen beiden Modellen aufgeteilt ist, ist derzeit noch nicht bekannt, berichtet "Air Transport World". Der erste Jet soll 2021 zur Flotte der Airline stoßen und eine Expansion des Netzwerks ermöglichen. J-Air setzt momentan auf Embraer-Jets und CRJ 200.

Neben JAL haben sich auch Konkurrentin ANA All Nippon Airways, Trans States, Skywest, die auferstandene Eastern Air Lines und Air Mandalay für das japanische Modell entschieden. Sie alle haben sich jedoch auf die größere MRJ-90 festgelegt.


 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links