Düsseldorf: SunExpress baut weiter aus

Erbil und Beirut neu im Sommerflugplan.

Boeing 737-800 (Foto: Peter Unmuth).

Die Ferienfluggesellschaft SunExpress bietet in der Sommerreisezeit ab Düsseldorf ein gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent ausgebautes Programm an. Insgesamt werden 1,2 Millionen Sitzplätze zu 27 Destinationen in sieben Ländern angeboten.

Mit Beirut und Erbil bietet SunExpress Deutschland zwei neue Routen im ethnischen Verkehr an. Die Stadt im Irak wird jeweils an Freitagen angeflogen. In den Libanon geht es an Montagen und Freitagen.

Das Türkeiangebot wurde um Kütahya und Malatya erweitert. Beide Destinationen werden einmal pro Woche angesteuert. Nach Antalya bietet Sun Express zu Spitzenzeiten bis zu sechs tägliche Flüge an.

Neben der Türkei liegt der Fokus von SunExpress ab Düsseldorf in diesem Sommer auf Ägypten, Bulgarien und Griechenland. Hurghada, die Top-Destination am Roten Meer unter deutschen Urlaubern, wird ab sofort täglich angeflogen. Zudem geht es täglich außer samstags nach Varna und Burgas in Bulgarien, ein für SunExpress interessanter Wachstumsmarkt. Kreta, die größte der griechischen Inseln, gehört seit Jahren zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen im Mittelmeerraum. SunExpress fliegt jeweils dienstags, donnerstags und sonntags in rund drei Stunden Flugzeit vom Rhein nach Heraklion.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    China Southern Airlines / B-1186
    AtlasGlobal / TC-AGL
    Alba Star / EC-MUB
    Privilege Style / EC-LZO
    YYA Management / M-USIK
    Rhein-Neckar Air / MHS Aviation / D-CIRP
    Ethiopian Airlines / ET-AUC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller