Lauda wird Dresden-Palma ganzjährig bedienen

Geschäftsführer Andreas Gruber stellt "bei Erfolg" weitere Routen ab Sachsen in Aussicht.

Heckflosse der OE-LOO (Foto: Jan Gruber).

Die österreichische Fluggesellschaft Lauda wird am 13. Juni 2019 in Dresden eine Nonstop-Verbindung nach Palma de Mallorca aufnehmen. Diese soll entgegen der ursprünglichen Planung nicht nur saisonal, sondern ganzjährig angeboten werden. Firmenchef Andreas Gruber stellt – bei Erfolg der neuen Route – auch weitere Strecken in Aussicht.

„Wie die Passagierzahlen belegen, ist Palma de Mallorca am Flughafen Dresden seit mehreren Jahren das beliebteste Sonnenziel. Deshalb freue ich mich, dass wir mit Lauda für diese sehr gefragte Flugverbindung einen starken, wachstumsorientierten Partner haben, der das Low-Cost-Angebot an unserem Standort erweitert. Dank der täglichen Flüge im Sommer und der Fortsetzung in der Wintersaison können Erholungssuchende ihren Urlaub auf Mallorca äußerst flexibel planen“, erklärt Götz Ahmelmann, Vorstandsvorsitzender der Mitteldeutschen Flughafen AG.

In der warmen Jahreszeit wird Lauda täglich zwischen Palma und Dreden pendeln, während man im Winterflugplan 2018/19 jeweils an den Verkehrstagen Donnerstag und Sonntag fliegen wird. Die sächsische Stadt wird von der Basis Palma aus bedient.

„Wir freuen uns sehr, in Dresden mit täglichen Flügen nach Palma de Mallorca in den Sommerflugplan 2019 zu starten und die Strecke zudem auch in den Wintermonaten ganzjährig bedienen zu können. Mit diesen neuen Frequenzen können wir uns noch stärker im deutschsprachigen Raum positionieren und können unseren Fluggästen die beliebte Top-Strecke zu einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis anbieten. Wir sind somit nicht mehr nur im Sommer, sondern auch im Winter der absolute Top-Anbieter für Flüge nach Palma de Mallorca“, so Lauda-Geschäftsführer Andreas Gruber.


Andreas Gruber und Götz Ahmelmann (Foto: MDF).

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    China Southern Airlines / B-1186
    AtlasGlobal / TC-AGL
    Alba Star / EC-MUB
    Privilege Style / EC-LZO
    YYA Management / M-USIK
    Rhein-Neckar Air / MHS Aviation / D-CIRP
    Ethiopian Airlines / ET-AUC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller