MAX-Software-Update steht vor Zertifizierung

Letzte Flugtests mit dem überarbeiteten MCAS wurden abgeschlossen.

Man darf gespannt sein, wann die 737 MAX wieder fliegen darf (Foto: Boeing).

Nach dem Update an der Flugsteuerungssoftware der 737 MAX hat Boeing in den letzten Wochen zahlreiche Flugtests durchgeführt - 120 Flüge mit mehr als 200 Flugstunden insgesamt, wie Boeing-Chef Dennis Muilenburg am Mittwochabend per Videobotschaft mitteilte. Es gebe gute Fortschritte mit dem überarbeiteten "Maneuvering Characteristics Augmentation System" (MCAS) - jenem System, das wohl mitursächlich bei den beiden Abstürzen in Indonesien und Äthiopien gewesen ist.

Am Dienstag wurde der offizielle "Engineering Test Flight" mit dem Software-Update durchgeführt. Das war auch der letzte Testflug vor dem Zertifizierungsflug, wie Muilenburg mitteilte. Abgesehen davon würden sich auch die rund 50 Betreiber der MAX auf das Update vorbereiten - rund 85 Prozent von ihnen hätten bereits die neue Software im Rahmen von Simulator-Sessions getestet.

Für Boeing und die Airlines drängt jedenfalls die Zeit: Mehr als 370 Exemplare stehen derzeit herum und kosten den Fluglinien Tag für Tag viel Geld. Und auch Boeing wird sich vermutlich noch mit Regressansprüchen auseinandersetzen müssen - hier könnte es um Milliarden gehen. Trotzdem wird es Boeing nach dem Desaster mit der MAX tunlichst vermeiden, eine nicht ausgereifte Software auszugeben. Und auch die Behörden werden diese nach der zuletzt geäußerten Kritik am Zertifizierungsprozess wohl besonders genau unter die Lupe nehmen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller