Air Belgium sagt Hongkong-Flüge ab

Erst vor zwei Wochen angekündigt.

A340 (Foto: www.airteamimages.com).

Erst kürzlich gab Air Belgium bekannt, dass Ende März 2019 die Hongkong-Flüge wiederaufgenommen werden sollen. Nun heißt es aber „Kommando zurück“, denn der Carrier sagt die Strecke aus „wirtschaftlichen und betrieblichen Gründen“ ab.

Als Ersatz will man im Sommerflugplan 2019 Routen von Charleroi in die Volksrepublik China aufnehmen. Für den Winter plant man derzeit Verbindungen in die Vereinigten Staaten. Laut Medienmitteilung sollen Ticketkäufer der abgesagten Hongkong-Strecke ihr Geld zurückbekommen.  

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    YYA Management / M-USIK
    Rhein-Neckar Air / MHS Aviation / D-CIRP
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Turkish / TC-JRO
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller