Eurowings setzt auf Flixbus-Kooperation

Zubringer zu Flügen künftig über die App buchbar.

Foto: Jan Gruber.

Der deutsche Fernbuslinien-Anbieter Flixbus und die Lufthansa-Tochter Eurowings arbeiten künftig eng zusammen und werden ab 26. März 2019 Zubringer-Fahrten zu Flügen der Billigfluggesellschaft gemeinsam vermarkten. Zunächst werden Fahrten von etwa 300 Städten zu den Airports Köln/Bonn, Stuttgart und München angeboten, die über die Eurowings-App gebucht werden können. Darüber hinaus prüfe man bereits weitere mögliche Kooperationsmöglichkeiten.

"Durch Partnerschaften wie mit FlixBus wird Eurowings zunehmend zum ‚Travel Companion‘, zum digitalen Reisebegleiter für ihre Kunden, der ihnen auf jedem Schritt ihrer Reisekette ein üppiges Digitalangebot an Produkten und Services bereitstellt", so Eurowings Geschäftsführer und Chief Commercial Officer (CCO) Oliver Wagner. "Wir wollen für unsere Kunden über den reinen Flug hinaus schon bald das komplette Reiseerlebnis aus einem Guss anbieten: die Inspiration zur Reise, die Fahrt zum Flughafen, die Hotelübernachtung, ein Event am Reiseziel – und vieles, vieles mehr."

Bei Eurowings ist es das Tochterunternehmen ‚Eurowings Digital‘, das den ‚digitalen Butler‘ für Kunden zum Leben erweckt und darüber hinaus alle kundenrelevanten Digitalaktivitäten der Airline bündelt und weiterentwickelt. Die neue Firma am Standort Köln hat vom Start weg hohen Zuspruch und hat ohne große PR bereits mehrere 1.000 Bewerbungen vorliegen. Oliver Wagner betont, dass man einen hohen zweistelligen Millionenbetrag investieren und den Ausbau der Eurowings Digital energisch vorantreiben wird: "Eurowings Digital wird rund 150 Digitalexperten in den nächsten drei Jahren einstellen und den ‚Digital Footprint‘ unserer Airline in der Luftfahrtbranche deutlich erhöhen."

"Die Zusammenarbeit zwischen dem europaweit größten Fernbusanbieter FlixBus und der größten innerdeutschen Airline Eurowings ist ein logischer Schritt", erklärt Daniel Krauss Mitgründer und CIO von FlixMobility, der Muttergesellschaft von FlixBus. "Sie ist ein starkes Zeichen dafür, wie Mobilität intelligent durch Digitalisierung vernetzt werden kann. Die Reise von der eigenen Haustür bis zum Flugziel buchen zu können – besser geht's nicht."

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Alba Star / EC-MUB
    Privilege Style / EC-LZO
    YYA Management / M-USIK
    Rhein-Neckar Air / MHS Aviation / D-CIRP
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Turkish / TC-JRO
    Ethiopian Airlines / ET-AUC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller