British Airways: 777-9 folgen den Jumbojets nach

Mutterkonzern gab die Zahlen bekannt.

Foto: British Airways.

Als Ersatz für die in die Jahre gekommene Boeing 747-Flotte bei British Airways entschied die International Airlines Group nun 18 Boeing 777-9 zu bestellen. Weiters sicherte sich der Konzern Optionen für bis zu 24 weitere Langstreckenflugzeuge diesen Typs.

Bis 2024 sollen sämtliche Maschinen des Typs Boeing 747-400 die Flotte von British Airways verlassen. Derzeit betreibt das Unternehmen insgesamt 24 Einheiten diesen Typs. In der Branche wurde auch spekuliert, dass eine bestehende A350-1000 um weitere 18 Flugzeuge aufgestockt werden könnte. Die IAG entschied sich nun allerdings für die 777-9.

IAG-Konzerngewinn kletterte auf 2,9 Milliarden Euro

Ebenfalls am Donnerstag gab die International Airlines Group die Jahreszahlen für 2018 bekannt: Das Ergebnis stieg um rund zehn Prozent auf 3,23 Milliarden Euro. Der Konzernumsatz verbesserte sich um sieben Prozent und wurde mit 24,4 Milliarden Euro kommuniziert. Der Gewinn wird mit 2,9 Milliarden Euro ausgewiesen und ist damit um 44 Prozent höher als im Jahr 2017.

Die IAG rechnet allerdings für das laufende Jahr mit steigenden Kerosinkosten. Dennoch will man durch verschiedene Maßnahmen das Passagieraufkommen weiter steigern und gleichzeitig die Kosten weiter senken. Der International Airlines Group gehören neben Iberia und British Airways unter anderem auch Vueling, OpenSkies, Anisec und AerLingus an. Level ist eine Marke des Konzerns.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    YYA Management / M-USIK
    Rhein-Neckar Air / MHS Aviation / D-CIRP
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Turkish / TC-JRO
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller