Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

Im Focus Detail


Verfasst am: 30.12.07 00:54

Von: Peter Unmuth, Martin Metzenbauer

Salzburg Winter Traffic 2008

Chartertage bringen viele bunte Vögel in die Mozartstadt.

Auch in dieser Saison begibt sich die Austrian Aviation Net Crew an ein paar Chartertagen nach Salzburg, um einige der "bunten Vögel" des Winterurlauberverkehrs zu fotografieren. Wie schon in den Jahren zuvor, sind es vor allem die Gäste aus Russland, die mit - in unseren Breiten - eher exotischen Airlines und Fluggerät anreisen. Leider (für die Anrainer glücklicherweise) setzt man aber auch im Osten immer mehr auf leiseres westliches Fluggerät - eine ganze Reihe von Yakovlev-, Iljushin- und Tupolev-Schmankerl landet aber auch heuer noch in Salzburg, wie Sie in unserem Special sehen können.

 

2. Jänner 2008:

Donbassaero A320

 

Continental Airways Tupolev Tu-154

 

Samara Tupolev Tu-154

 

Diese Boeing 737-300 von Atlant-Soyuz ist früher für Western und Delta geflogen.

 

Die russische Königin der Lüfte: Iljushin Il-96-300.

 

Die Il-96-300 auf ihrem Weg zum Holding Point Runway 34.

 

Bei dieser MD-82 handelt es sich um die ehemalige OE-LMB von Austrian Airlines!

 

Hier nochmal - von der anderen Seite. Vor dem jetzigen Halter flog die Maschine für Alexandair, wie noch an der Bemalung zu erkennen ist.

 

Und wieder eine Tu-154 - diesmal in den Farben von Avia Prad.

 

Moskau? St. Petersburg? Salzburg!

 

Donbassaero kam in dieser Saison neben dem Airbus auch mit der Yak-42 nach Salzburg.

 

Tupolev Tu-154 von Bashkirian Airlines.

 

Yak-42 von Centre Avia.

 

Die Boeing 737-400 von Dniproavia...

 

...und die 737-400 von Aerosvit haben wohl den gleichen Schneider!

 

Und wieder eine Yak-42 - diesmal in den Farben von Sar Avia.

 

Das gleiche Flugzeug nach dem Start auf der Piste 16 mit dem Gaisberg im Hintergrund.

 

Yak-Parade am östlichen Teil des Vorfeldes.

 

Yak-42 von Tulpar Aviation Services

 

Diesen Winter öfters in Salzburg zu Besuch: Yak-42 von Rosoboronexport (siehe unten).

 

Tu-154 von Rossiya.

 

Tu-204 von KMW.

 

29. Dezember 2007:

An sich alltägliches Fluggerät - aber durch den schönen Vortex-Effekt sehenswert: Bombardier Q400 der Austrian arrows.

 

Ein Airbus A320 der GB Airways auf dem Kurs aus Manchester für British Airways. Die Fluglinie wurde im Oktober 2007 an easyJet verkauft, wird aber noch bis März 2008 für BA unterwegs sein.

 

Die dänische Cimber Air wurd bereits 1950 gegründet und ist im Winterverkehr häufig mit ihren ATR in Salzburg zu Gast.

 

Auch flybe kommt schon seit Jahren nach Salzburg - heuer unter anderem mit der hübschen Embraer 195, die seit 2006 für die Airline fliegt.

 

Die Yakovlev Yak 42 ist im Winter ein recht häufiger Gast in der Mozartstadt. Dieses Exemplar hier ist für Rosoboronexport - die staatliche russische Exportagentur für Waffen - unterwegs.

 

Die Yak 42 wurde seit 1980 als Ersatz für die Tupolev 134 gebaut und war die erste sowjetische Flugzeugtype mit modernen Mantelstromtriebwerken. Die Version Yak 42D wurde ab 1990 ausgeliefert und verfügt über eine höhere Zuladung.

 

Eine Boeing 737-400 von British Airways auf dem Weg nach London Gatwick. Im Vordergrund ist der alte ÖFAG-Hangar zu sehen.

 

Auch Norwegian ist bereits ein bekannter Gast in Salzburg. Die norwegische Airline wurde 1993 gegründet und verfügt über eine Flotte von 25 Boeing 737-300. Vor ein paar Monaten wurde eine Bestellung über 42 Boeing 737-800 bekanntgegeben.

 

Auf den britischen Inseln erfreut sich Salzburg bereits seit Jahrzehnten als Wintersportdestination allergrößter Beliebtheit, was auch durch den regelmäßigen Einsatz von "Heavies" unterstrichen wird. Die hier gezeigte Boeing 767-300ER G-OBYJ von Thomsonfly/Britannia wurde erst 2004 ausgeliefert.

 

Neben Britannia kommt auch Monarch bereits seit Jahrzehnten nach Salzburg - unter anderem mit der Boeing 757. Die Airline wurde 1967 gegründet und fliegt mit einem bunten Flottenmix aus Airbus A300, A320, A321, A330 sowie Boeing 757 und 767.

 

Auch SAS gehört schon lange zur Stammkundschaft in Salzburg.

 

Diese VIM Airlines Boeing 757-200 ist jetzt für Air Bashkortostan unterwegs und gehörte früher zur Condor-Flotte.

 

Auch aus Russland kommen gelegentlich Widebodies nach Salzburg - hier zu sehen eine Boeing 767-300 von Transaero aus Moskau Domodedowo.

 

Nicht mit ganz so großem Fluggerät, dafür umso öfter, kommt flybe nach Salzburg, Neben der Embraer 195 (siehe oben) kommt auch die Q400 zum Einsatz.

 

Eine Boeing 757-200 der AiRUnion bzw. Kras Air macht sich auf den Heimweg in Richtung Russland.

 

Neben den russischen haben auch weitere osteuropäische Gäste die Destination Salzburg entdeckt: So fliegt beispielsweise die rumänische Blue Air von Bukarest in die Mozartstadt.

 

S7 Airlines (ehemals Siberia) hat in den letzten Jahren auch immer wieder russisches Fluggerät nach Salzburg eingesetzt. Derzeit sind aber in erster Linie Boeing-Jets nach Österreich unterwegs.

 

Auch Rossya setzt einen ihrer bislang zwei Airbus A319 nach Salzburg ein.

 

Immer seltener werden diese herrlichen Maschinen in Salzburg - gelegentlich schickt Aeroflot aber doch noch eine Tupolev 154M vorbei.

 

Und auch die zweitgrößte russische Fluggesellschaft hat noch einige Tupolevs in ihrem Fundus, die ebenfalls gelegentlich nach Salzburg kommen.

 

Noch einmal Monarch - diesmal mit einem Airbus A300.


 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links