Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

Im Focus Detail


Verfasst am: 09.12.08 11:00

Von: Martin Metzenbauer

Editorial: Danke, unverbindlichst!

Nix ist fix bei der neuen AUA - aber vieles ist möglich.

Die Pressekonferenz zum "Tag 1 der AUA neu" am vergangenen Freitag brachte weder Überraschungen noch viel Neues zu Tage: Die AUA wird zu mindestens 75% von der Lufthansa übernommen, der Preis den die Deutschen dafür bezahlen müssen, ist eher symbolisch und die Forderung nach einer österreichische Sperrminorität von 25% wird mit einer schmerzlosen Stiftungslösung erfüllt.

Nach der Bekanntgabe dieser "Neuigkeiten" wurden die Fragen der Journalisten vor allem von  Lufthansa-Capo Wolfgang Mayrhuber beantwortet – oder auch nicht. In Wahrheit rückte der Oberösterreicher kaum mit einer Antwort heraus, welche die anwesenden Vertreter der schreibenden Zunft wirklich interessiert hätte. Bleibt Ötsch? Wird grundsätzlich nicht beantwortet. Bekommt die AUA neue Flugzeuge? Schauen wir mal. Gibt es eine Arbeitsplatzgarantie? Wo gibt


 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links