Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

Im Focus Detail


Verfasst am: 02.05.11 22:42

Von: Martin Metzenbauer

Vier Sterne für Oman Air

Oman Air Business Class Sitz an Bord des Airbus A330 (Foto: Oman Air).

Grund zur Freude für Oman Air: Das Skytrax-Institut hat der Fluglinie erstmalig den Titel als "4 Star Airline®" verliehen. Vorausgegangen war eine Beurteilung des gesamten Produkts in der Luft sowie am Boden.

Besonders punkten konnte das Unternehmen bei Skytrax hinsichtlich des Business Class-Sitzes, den das weltweit führende Institut für Airline-Bewertungen als einen der besten drei in der gesamten Luftfahrt bezeichnet. In der Business Class konnte Oman Air sogar fünf Sterne für sich verbuchen.

"Oman Air hat in jüngster Zeit eine enorme Leistung erbracht, um das Produkt noch weiter zu verbessern", erklärte Edward Plaisted, Chairman und CEO von Skytrax. "Die Zertifizierung als Vier-Sterne-Fluggesellschaft sowie die Honorierung des Business Class Sitz sind hochverdient. In unsere Airline-Bewertungen fließen Beurteilungen aus mehr als 800 Unternehmensbereichen in der Luft sowie am Boden ein. Sie dienen Reisenden auf der gesamten Welt als verlässliche Orientierungshilfe."

Oman Air ist die nationale Fluggesellschaft des Sultanats Oman. Die im Jahre 1993 gegründete Fluggesellschaft setzt wie andere Airlines im Mittleren Osten auf Expansion. Zu den aktuellen Destinationen zählen in der Golfregion Abu Dhabi, Al Ain, Bahrain, Doha, Ras Al Khaimah, Dubai, Dschiddah, Kuwait und Riad. Dazu kommen zehn Destinationen in Indien: Mumbai, Chennai, Kochi, Thiruvananthapuram, Hyderabad, Delhi, Lakhnau, Bangalore, Kozhikode und Jaipur. Weitere Ziele in Asien sind Colombo, Male, Bangkok, Kuala Lumpur, Kathmandu, Chittagong, Daressalam, Kairo, Karachi, Islamabad, Lahore, Beirut und Amman. In Europa fliegt Oman Air neben Frankfurt und München auch nach London/Heathrow, Mailand sowie nach Paris.

Derzeit betreibt Oman Air eine Flotte aus 15 Jets vom Typ Boeing 737-700/800 sowie sechs Airbus A330-200/300. Bis zum Sommer 2011 wird ein weiterer A330-Jet die Flotte ergänzen. Für den inländischen Flugverkehr werden zusätzlich zwei Turboprop-Flugzeuge vom Typ ATR 42-500 eingesetzt.

Im November 2009 gab Oman Air die Bestellung von fünf Embraer 175 E-Jets für den Regionalflugverkehr bekannt. Darüber hinaus hat die Airline fünf weitere Optionen für Maschinen dieses Typs gezeichnet. Die Auslieferung der ersten beiden Flugzeuge erfolgte im ersten Quartal 2011. Oman Air hat zudem sechs Boeing 787 Dreamliner bestellt, deren Auslieferung für 2014 geplant ist.


 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links