Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

Im Focus Detail


Verfasst am: 30.04.09 13:28

5 Jahre Emirates in Österreich

Durchschnittlich 140.000 Passagiere pro Jahr.

Emirates feiert in Wien fünfjähriges Jubiläum: Am 1. Mai 2004 landete erstmals eine Maschine der arabischen Gesellschaft auf dem Wiener Flughafen. Heute fliegt die Airline die Strecke Wien - Dubai täglich mit einer Boeing 777-300ER. Mit 304 Economy Plätzen, 42 Business Class Sitzen und 8 First Class Suiten ist sie die größte in Österreich eingesetzte Passagiermaschine. Seit dem Erstflug waren über 700.000 Passagiere mit Emirates zwischen Wien und Dubai unterwegs.

"Wien hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Neben dem österreichischen Markt werden von hier aus auch die angrenzenden CEE Staaten erfolgreich bedient. In den letzten drei Jahren konnten wir rund 100.000 Passagiere aus dieser Region bei uns begrüßen. Mittelfristig ist ein zweiter täglicher Flug durchaus realistisch", so Salem Obaidalla, Senior Vice President Commercial Operations Europe & Russian Federation.

Martin Gross, Direktor von Emirates für Österreich, Slowakei, Ungarn und Tschechien, freut sich ebenfalls über die Entwicklung: "Wir haben von Anfang an sehr viel in den österreichischen Markt investiert. Dadurch ist es uns gelungen, uns hier sehr gut zu etablieren und einen sehr hohen Bekanntheitsgrad zu erreichen. Unser Engagement beim Ausbau der Destination Dubai war ebenfalls erfolgreich: seit wir nach Wien fliegen, hat sich die Zahl der österreichischen Gäste in Dubai verdoppelt."

Die positive Entwicklung der letzten fünf Jahre ist auch auf das Drehkreuz in Dubai zurückzuführen. Emirates bietet den Fluggästen ab Wien einen täglichen Anschluss an ihr globales Netzwerk, das über 100 Ziele in mehr als 60 Ländern umfasst. Von Wien aus werden besonders stark Mauritius, die Malediven, Bangkok, Manila und Colombo sowie die Zielflughäfen in Australien, Neuseeland und Südafrika frequentiert.

Aber auch auf die österreichische Tourismuswirtschaft hat die Verbindung erfreuliche Auswirkungen. Norbert Kettner, Direktor des Wien Tourismus, veranschaulicht es an den Nächtigungszahlen: "Die arabischen Länder in Asien haben sich in den vergangenen fünf Jahren zu einer wichtigen Größe im Wiener Incoming-Tourismus entwickelt. Mit 137.000 Nächtigungen, einer Steigerung von 64,3 % im Vergleich zu 2004, rangieren sie 2008 bereits auf Position 13 im Ranking der nächtigungsstärksten Nationen, Tendenz weiter steigend. Auch im ersten Quartal 2009 liegen die Nächtigungszahlen um 26 % über jenen des Vorjahreszeitraums. Diese enormen Zuwächse verdankt Wien besonders dem Flugangebot von Emirates. Ich gratuliere Emirates aufs Herzlichste zu ihrem 5-Jahre-Jubiläum in Wien und wünsche ihnen für die zukünftigen Jahre eine Fortsetzung ihres Erfolges." 

Neben dem Passagiergeschäft hat sich bei Emirates die Division SkyCargo als wichtiger Player im österreichischen Frachtgeschäft etabliert. Durchschnittlich werden mit der derzeitig eingesetzten Boeing 777-300ER 750 Tonnen Fracht pro Monat importiert beziehungsweise exportiert. In den letzten fünf Jahren wurden rund 45 Millionen Kilogramm Fracht befördert. "Rund 30 Prozent der Frachtgüter sind für Dubai bestimmt, der Rest geht vor allem nach Australien, Südafrika, Indien und China. Transportiert werden die unterschiedlichsten Güter, beginnend von Motorrädern über Büromöbel bis hin zu Blutplasma in speziellen Kühlcontainern oder Kamelmilchschokolade", so Rene Patek, Cargo Manager Austria.

Derzeit beschäftigt Emirates Airline 30 Mitarbeiter in Österreich und unterhält insgesamt drei Standorte (Stadtbüro, Flughafen Wien und Air Cargo Center).


 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links