Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

Im Focus Detail


Verfasst am: 03.04.12 16:33

Von: Sonja Dries

Flugverbot für libysche Flugzeuge in EU

Die Europäische Kommission hat die "Schwarze Liste" überprüft und erweitert. Libyen verbietet seinen Fluggesellschaften freiwillig den EU-Verkehr.

Libysche Airlines, wie die staatliche Afriqiyah Airways, dürfen EU-Luftraum vorerst nicht mehr befliegen. (Foto: AirTeamImages.com)

Die EU-Kommission hat die sogenannte "Schwarze Liste" aktualisiert. Sie listet Fluggesellschaften auf, die wegen Sicherheitsbedenken nicht mehr in der EU operieren dürfen oder für die Betriebsbeschränkungen gelten.

Schwere Bedenken bestehen hier besonders bei Fluglinien aus Libyen. In die "Schwarze Liste" müssen diese aber vorerst nicht aufgenommen werden, da die libyschen Behörden alle ihre Airlines bis mindestens 22. November vom Flugverkehr in der Europäischen Union ausschließen werden. Diese Maßnahmen werden laut Kommission genau überwacht.

Neu in die Liste aufgenommen wurde die venezolanische Fluglinie Conviasa. Erhebliche Sicherheitsbedenken waren auf Grund von Vorfeldkontrollen und Unfällen auf EU-Flughäfen aufgekommen. Auch zwei andere Airlines aus Venezuela, Estellar Latinoamerica und Aerotuy sollen in Zukunft verstärkt überwacht werden.

Fluglinien, die entweder eingestellt wurden oder die es in ihrer früheren Konstellation nicht mehr gibt wurden von der Liste gestrichen. Neu zugelassene Fluggesellschaften, wie Enggang Air Service und Ersa Eastern Aviation (Indonesien) oder AirAsia Philippines wurden hinzugefügt.


 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links