Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

Im Focus Detail


Verfasst am: 22.04.09 09:52

Skylink-Eröffnung auf unbestimmte Zeit verschoben

Projektierte Prognosekosten für Skylink liegen bei € 830 Mio. Neue Passagierprognose für 2009 bei Minus 9 Prozent.

Die Eröffnung des Skylink-Terminals wurde vom VIE-Management abermals verschoben. Nachdem Flughafen-Vorstand Ernest Gabmann vor kurzem eine Inbetriebnahme im heurigen Jahr ausgeschlossen hatte, wurde heute in einer Aussendung der Zeitpunkt der Eröffnung überhaupt komplett offen gelassen: "Die bauliche Fertigstellung ist für Juli 2011 vorgesehen, der genaue Zeitpunkt der Inbetriebnahme des neuen Terminals Skylink wird in Abstimmung mit dem Verkehrsaufkommen und dem Verlauf der Probephase festgelegt werden", heißt es von Seiten der Flughafen Wien AG.

Da sich das Verkehrsaufkommen 2009 unter dem Niveau des Jahres 2007 bewegen werde, könne man am VIE das Passagieraufkommen "in den nächsten Jahren mit der bestehenden Terminalkapazität ohne Beeinträchtigungen abwickeln." Erst kürzlich wurden jedenfalls die Skylink-Projektverantwortlichen ausgewechselt. Die Kosten für die Terminalerweiterung werden nunmehr auf € 830 Mio. geschätzt - immerhin um rund ein Viertel mehr als die ursprünglich kalkulierten € 657 Mio.

Weiters hat die Flughafen Wien AG ihr Gesamtinvestitionsprogramm für 2009 bis 2013 adaptiert. In Summe veranschlagt das Unternehmen für diesen Zeitraum ein Investitionsvolumen von € 937 Mio. (ohne dritte Piste und dazugehörige Grundstücke). Darin enthalten sind Investitionen für nicht-verschiebbare Projekte wie Ausbaumaßnahmen im Bereich der Terminals, Kernzonengestaltung, Sicherheit und Ersatzinvestitionen von € 695 Mio., der Rest entfällt auf verschiebbare Projekte wie im Bereich des Vorfelds und der Parkierung.

Zum Thema Passagieraufkommen wurde heute ebenfalls eine revidierte Prognose für das heurige Jahr aufgestellt: Der Flughafen Wien prognostiziert nach aktuellem Stand für 2009 Rückgänge bei den Fluggästen von 9%, beim Höchstabfluggewicht (MTOW) von 8% und bei den Bewegungen ebenfalls von 8%. Das ergibt ein geschätztes Passagieraufkommen von rund 18 Mio. Passagieren am Flughafen Wien bis Ende 2009.


 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links