Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

Im Focus Detail


Verfasst am: 01.12.10 14:38

Von: Martin Metzenbauer

Thierry Antinori wird neuer AUA-Chef

Fotos: Lufthansa, Austrian Airlines

Nach den Gerüchten von Dienstag ist es nunmehr fix: Thierry Antinori (49) wird neuer Vorstandsvorsitzender von Austrian Airlines. Dies beschloss der AUA-Aufsichtsrat in seiner Sitzung am Mittwoch. Der Franzose wird sein Amt mit 1. April 2011 antreten.

Aufsichtsratsvorsitzender Stefan H. Lauer: "Die Stärkung des Vorstandsteams wird der positiven Entwicklung bei Austrian Airlines weiteren Schwung geben. Peter Malanik und Andreas Bierwirth haben die erste Phase des Turnarounds erfolgreich gemeistert. Für die jetzt vor Austrian Airlines liegende zweite Phase der Sanierung wollen wir das Vorstandsteam stärken und freuen uns deshalb, dass wir mit Thierry Antinori einen Airlinemanager mit großer Erfahrung, Expertise und höchstem internationalen Renommee für die Aufgabe des Vorstandsvorsitzenden gewinnen konnten."

Als wichtigste Aufgaben sieht Lauer - neben der konsequenten Fortführung der Restrukturierungsmaßnahmen sowie einem stringenten Kostenmanagement - für Austrian Airlines wieder Wachstumschancen zu nutzen sowie die Drehscheibe Wien weiter zu entwickeln.

Thierry Antinori, geboren am 26. Juli 1961, ist seit 1. Januar 2000 Mitglied des Lufthansa-Passagevorstands. Dort ist er zuständig für das Ressort Marketing & Vertrieb, das neben der weltweiten Vertriebsorganisation und dem Marketing auch das Produktmanagement und das Pricing umfasst.

Nach seiner Ausbildung zum Diplom-Kaufmann an der ESSEC in Paris startete er seine berufliche Laufbahn 1985 bei dem Pariser Consulting Unternehmen ‚Chatelier Conseils‘. 1986 wechselte er zu Air France, wo er zunächst zwei Jahre lang in der Regionalverkaufsdirektion Paris tätig war. 1988 wurde er im Streckenmanagement tätig. Zwei Jahre später kam Thierry Antinori nach Deutschland, wo er bis 1992 Air France Direktor für Süddeutschland mit Sitz in München war. Danach arbeitete er zwei Jahre lang als persönlicher Referent eines Vorstandsmitgliedes der Air France in Paris. Im Oktober 1994 wurde er zum Generaldirektor der Air France für Deutschland mit Sitz in Frankfurt/Main ernannt.

Thierry Antinori kam im August 1997 als Leiter des Area-Managements West- und Südeuropa zur Deutschen Lufthansa. Von seinem Dienstsitz Paris aus war er für die Verkaufsgebiete Österreich, Schweiz, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Italien, Spanien und Portugal verantwortlich, bevor er zum Bereichsvorstand Vertrieb ernannt wurde.

Thierry Antinori ist stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender bei der Sixt AG und bei der Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH, Mitglied im Board of Directors der SN Airholding SA/NV, im Verwaltungsrat der DZT sowie Mitglied des Beirats der SaarLB.

Andreas Bierwirth, Thierry Antinori und Peter Malanik - das neue Vorstandstrio von Austrian (Foto: Austrian Airlines).


 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links