Zürich errichtet Naherholungsgebiet am Airport

15 Millionen Franken werden investiert.

Tower am Flughafen Zürich-Kloten (Foto: www.AirTeamImages.com).

Der Park auf dem Butzenbüel wird zukünftig zu einem wichtigen Begegnungs- und Erholungsort am Flughafen Zürich. Direkt am Airport wird für Besucher, Mitarbeitende, Anwohner und Passagiere eine große Außenraumanlage „The Circle“ errichtet. Beide Projekte sollen zeitgleich im Jahr 2020 fertiggestellt werden.

Direkt am Flughafen entsteht ein Naherholungsgebiet das sich über 80.000 Quadratmeter erstreckt. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund 15 Millionen Schweizer Franken. Die Ausgestaltung vom Park wurde im Rahmen von einem Landschaftsarchitektur-Wettbewerb ausgeschrieben, Studio Vulkan Landschaftsarchitektur GmbH hat diesen für sich entschieden und das Projekt konzipiert.

Das Nutzungsangebot besteht aus unterschiedlichen Landschaftstypologien, bestehende Wald, Wiesen und Feuchtgebiete werden reaktiviert und den Besuchern zugänglich gemacht. Auf dem höchsten Punkt des Parks wird eine sogenannte Himmelsplattform errichtet. Mit der Parkbahn gelangt man von „The Circle zirka direkt auf eines der beiden Wegsysteme, den Panoramaweg. Dieser ist bis zur höchsten Stelle im Park befestigt, damit auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität Zugang zur Himmelsplattform haben. Zusätzlich gibt es auch einen Ort, an dem kleinere Veranstaltungen stattfinden können. An unterschiedlichen Orten werden Plätze und Waldlichtungen geschaffen, wo Begegnungen stattfinden und der Wald erlebbar wird, zum Beispiel in Form von einem Waldspielplatz oder einem Outdoor Gym.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Alba Star / EC-MUB
    Privilege Style / EC-LZO
    YYA Management / M-USIK
    Rhein-Neckar Air / MHS Aviation / D-CIRP
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Turkish / TC-JRO
    Ethiopian Airlines / ET-AUC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller