Zürich: Air-Berlin-Slots gingen an Easyjet

Berlin-Tegel-Route erscheint fix.

Airbus A319 (Foto: Andy Graf).

Laut einem Medienbericht der Neuen Züricher Zeitung konnte sich die britische Billigfluggesellschaft Easyjet zahlreiche Slots in Zürich-Kloten sichern. Es handelt sich dabei überwiegend um jene Start- und Landerechte, die vormals von Air Berlin genutzt wurden. Laut dem Medienbericht erscheint jedoch lediglich die Route Zürich-Berlin Tegel als gesichert, denn zu weiteren Destinationen ist noch nichts bekannt.

Eine offizielle Stellungnahme von Easyjet gibt es nicht, denn der Carrier wollte auf Anfrage den NZZ-Bericht nicht kommentieren. Die Billigfluggesellschaft ist allerdings in der Lage auch Non-Schengen-Ziele ab der Schweiz anzusteuern, denn mit Easyjet Switzerland verfügt man auch über eine eidgenössische Tochtergesellschaft.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Special Visitors

    Montenegro Airlines / 4O-AOA
    Armée de l'Air / F-RADA
    TAP / CS-TOV
    Emirates / A6-EUG
    Luftwaffe / 10+23
    EGYPTAIR / SU-GEH
    VUELING / EC-MLE

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller