ZRH: Wachstum und niedrigere Gebühren

Der Flughafen Zürich verzeichnete ein Wachstum von 4,8 Prozent bei Passagieren im Mai und kündigte neue Gebühren ab dem 1. September an.

Flughafen Zürich (Foto: Peter Unmuth).

Im Mai 2016 sind 2.408.714 Passagiere über den Flughafen Zürich geflogen. Dies entspricht einem Plus von 4,8 Prozent gegenüber derselben Periode des Vorjahres. Die Anzahl Lokalpassagiere stieg im Mai 2016 um 8,9 Prozent auf 1.822.745, während die Zahl der Umsteigepassagiere um 6 Prozentpunkte auf 580.362 sank. Der Transferanteil lag im gleichen Zeitraum bei 24,1 Prozent (-2,8 Prozentpunkte gegenüber Vorjahr). Mit 23.671 Flugbewegungen erhöhte sich im Mai 2016 deren Anzahl um 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Auch die durchschnittliche Anzahl Passagiere pro Flug lag mit 117 Fluggästen um 3,3 Prozentpunkte über dem Vorjahresniveau, jedoch ist die Sitzplatzauslastung um 1,2 Prozentpunkte auf 75 Prozent gesunken. Im Mai 2016 wurden 34.228 Tonnen Fracht am Flughafen Zürich abgewickelt, dies entspricht einem Anstieg von 1,1 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr.

Neue Passagier-Gebühren ab 1. September 2016

Mit Verfügung vom 3. Mai genehmigte das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) die von der Flughafen Zürich AG im September 2015 beantragten Gebühren. Diesem Antrag ging eine Einigung mit den Fluggesellschaften voraus. Die neuen, tieferen Gebühren können nun im Grundsatz per 1. September 2016 eingeführt werden und sind für vier Jahre gültig.

Mit der Einführung der genehmigten Flughafengebühren profitieren Passagiere und Fluggesellschaften von tieferen Kosten, bei gleichzeitiger Kostendeckung im regulierten Bereich. Damit können sowohl die Wettbewerbs- als auch die Entwicklungsfähigkeit des Flughafens Zürich weiter gesteigert werden. Während die Passagiergebühr (CHF 21,- für Lokalpassagiere und CHF 8,- für Transferpassagiere) gleich bleibt, wird die Sicherheitsgebühr von CHF 14,5 auf CHF 13,- für Lokalpassagiere und von CHF 10,- auf CHF 7,- für Transferpassagiere gesenkt. Die PRM-Gebühr erhöht sich leicht von jeweils von CHF 0,9 auf CHF 1,-. Somit bezahlt ab 1. September ein Lokalpassagier nur mehr CHF 35,- (statt 36,40) und ein Transferpassagier CHF 16,- (18,90).

Autor: Christoph Aumüller
Redakteur
Christoph ist Absolvent des Studienlehrganges Luftfahrt der FH Joanneum Graz. Seit Mitte 2015 verstärkt er das Redaktionsteam von Austrian Aviation Net.

    Special Visitors

    GainJet / SX-RFA
    EMIRATES / A6-EGZ
    NOUVELAIR / TS-INC
    UTair / VP-BAG
    Qatar Airways / A7-ALM
    China Airlines / B-18908
    AEROFLOT / VP-BEE

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller