Wizzair ist nun Stammgast in Wien

Neue Route ab Oktober: Kiew-Schuljany.

Airbus A321ceo (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die ungarische Billigfluggesellschaft Wizzair eröffnete am Freitag die Basis Wien mit den Routen Danzig, Tuzla und Varna. In den nächsten Wochen und Monaten werden zahlreiche weitere Strecken aufgenommen. Insgesamt kündigte die Airline 30 Destinationen an.

Wizzair verfolgt in Wien das ambitionierte Ziel nach Austrian Airlines zur Nummer zwei zu wachsen. Selbiges streben allerdings auch Niki Lauda und Michael O'Leary mit Laudamotion an, so dass Reisende vom zusätzlichen Wettbewerb deutlich profitieren könnten. Wizzair beziffert die Gesamtkapazität, die bis 2019 ab Wien angeboten werden soll, mit 2,6 Millionen Sitzen auf insgesamt 30 Routen.

"Heute schätzt sich das gesamte Wizz-Team sehr glücklich einen wichtigen Schritt im Zuge unserer europäischen Expansion feiern zu können, nachdem wir unsere Tätigkeit am Vienna International Airport aufgenommen und die ersten drei Flugrouten eingeweiht haben. Aber dies ist erst der Beginn der Wizz-Experience hier in Österreich! Unsere Basis öffnet im Juni 2018 und bis März nächsten Jahres sollen 200 lokale Kollegen und Kolleginnen unsere österreichischen Kunden zu 30 Destinationen in 22 Ländern an Bord unserer in Wien stationierten Flotte aus brandneuen Flugzeugen des Typs Airbus fliegen. Wir wissen, dass unsere österreichischen Kunden die bequemen Flugzeiten, das einfach zu bedienende Online Buchungssystem auf wizzair.com und alle anderen Möglichkeiten, die Flüge dem persönlichen Bedarf anzupassen schätzen werden – genauso wie die Gelegenheit das erste Mal zu wirklich niedrigen Preisen von Wien aus zu fliegen", so Sorina Ratz, stellvertretende Leiterin Corporate Communications bei Wizzair. "Das Ziel von Wizz war es immer Flugreisen für immer mehr Leute leistbar zu machen und damit den Regionen, die wir anfliegen mehr Besuchern zu verschaffen, sowie deren Luftfahrt- und Tourismusbranche anzukurbeln."

Neue Route nach Kiew-Schuljany

Im Oktober diesen Jahres wird Wizzair mit Kiew-IEV eine weitere Route ab Wien aufnehmen. Diese soll ab. 28. Oktober 2018 täglich bedient werden. In der ukrainischen Hauptstadt wird der Flughafen Kiew-Schuljany bedient.

"Wir freuen uns sehr über den Betriebsstart von Wizz Air in Wien. Mit Wizz ist ab sofort ein etablierter Low-Cost Carrier in Wien vertreten, der mit zahlreichen neuen Flugverbindungen im Jahr 2018 zu mehr Destinationsvielfalt beitragen wird. Vor allem die drei neuen Flugverbindungen nach Danzig, Tuzla und Varna, sowie ab Oktober nach Kiew stärken die Rolle des Flughafen Wien als Gateway nach Osteuropa. Mit insgesamt 45 Osteuropa-Destinationen sind wir eines der führenden Drehkreuze in diese Region", erklärt Wiens Flughafenvorstand Julian Jäger.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Austrian Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Austrian Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Laudamotion / OE-LOB
    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA
    CargoLogicAir / G-CLAA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller