Wien: Wizzair kündigt neun weitere Strecken an

Fünf Maschinen sollen stationiert werden.

Foto: www.AirTeamImages.com.

Die Billigfluggesellschaft Wizzair beginnt im Sommerflugplan 2018 eine Basis am Flughafen Wien-Schwechat aufzubauen. Noch vor dem ersten Flug ab dem größten heimischen Airport, kündigt das Unternehmen am Freitag im Rahmen einer Pressekonferenz neun weitere Destinationen und die Stationierung weiterer Airbus-Maschinen an.

Wizzair wird bis März 2019 insgesamt 27 Destinationen ab Wien aufnehmen. Zusätzlich zu den bereits vor einigen Wochen kommunizierten Routen kommen die nachstehenden neun hinzu:

  • Catania (Di, Do, Sa - ab 23. Feber 2019)
  • Kharkiv (Mi, So - ab 25. November 2018, sowie Di, Do, Sa - ab 23. März 2019)
  • Lissabon (Mo, Mi, Fr, So - ab 29. Feber 2019)
  • Madrid (Di, Do, Sa - ab 23. Feber 2019, sowie täglich ab 22. März 2019)
  • Malmö (Mo, Mi, Fr, So - ab 22. März 2019)
  • Mailand-Malpensa (täglich - ab 22. Feber 2019)
  • Nizza (Mo, Mi, Fr, So - ab 22. Feber 2019)
  • Reykjavik (Di, Do, Sa - ab 23. März 2019)
  • Stockholm-Skavsta (Mo, Mi, Fr, So - ab 22. März 2019)

Zwei weitere Jets werden stationiert

Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG, Wizzair-Crew und George Michalopoulos, CCO Wizzair (Foto: Flughafen Wien AG).

"Mit der heutigen Ankündigung unterstreichen wir einmal mehr unser Interesse für Wien und den österreichischen Markt. Nur neun Monate nach der Öffnung unserer Basis im Juni 2018, erweitern wir unsere Stationierung in Wien auf insgesamt fünf Flugzeuge mit einem Team von mehr als 200 Mitarbeitern und erhöhen gleichzeitig unser vielfältiges Low-Cost Flugangebot auf 27 Routen. Mit fast einer halben Million Sitzplätze im Jahr 2018 und zusätzlich zwei Millionen im Jahr 2019, bieten wir Passagieren aus Österreich Reisemöglichkeiten zu den schönsten Städten und Regionen Europas. Wir sind uns sicher, dass wir durch exzellentes Service das Vertrauen der Passagiere aus Österreich gewinnen können", erklärte Wizzair-Chief-Commercial-Officer George Michalopoulos in Wien.

Zusätzlich zu den bereits geplanten drei Flugzeugen im Jahr 2018, baut Wizzair bis März 2019 die Basis in Wien mit zwei weiteren Airbus A321 aus. Dadurch erhöht sich die angebotene Sitzplatzanzahl auf über zwei Millionen im Jahr 2019.

Die ungarische Fluggesellschaft erklärte im Rahmen der Pressekonferenz, dass die Niederlassung und Expansion in Wien-Schwechat eine Investition im Ausmaß von rund 570 Millionen U.S.-Dollar bedeuten würde. Weiters sollen rund 200 Arbeitsplätze neu entstehen. Stationiert werden - wie erwähnt - fünf Airbus-Jets.

"Dass Wizzair schon jetzt ihr Engagement am Standort Wien erweitert und ihre Basis um zwei auf insgesamt fünf Flugzeuge ausbaut, unterstreicht die Wettbewerbsfähigkeit des Wiener Flughafens als konkurrenzfähigen Luftfahrtstandort und leistungsfähiges Gateway. Mit der erweiterten Basis, sowie den zusätzlichen Flugverbindungen setzt Wizzair wesentliche Wachstumsimpulse am Flughafen Wien und Passagieren werden noch vielfältigere Reisemöglichkeiten ab Wien geboten", ist Wiens Flughafenvorstand Julian Jäger erfreut.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Austrian Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Austrian Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Jet2.Holidays / G-JZHM
    Laudamotion / OE-LOB
    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller