Wien: Transavia nimmt Orly auf

Zweiter Pariser Flughafen ab 14. April 2016 ab Wien erreichbar.

Boeing 737-800 (Foto: Peter Unmuth - www.vap-group.at).

Die Billigfluggesellschaft Transavia nimmt am 14. April 2016 eine Nonstop-Verbindung zwischen Paris-Orly und Wien-Schwechat auf. Neben Rotterdam ist dies die zweite Destination, die durch die Low-Cost-Airline des französisch-niederländischen Air-France-KLM-Konzerns bedient wird.

"Ich freue mich, dass mit der neuen Verbindung von Transavia nach Paris‐Orly eine weitere Neuigkeit für den Sommerflugplan 2016 feststeht. Passagiere erhalten damit ein noch breiteres Flugangebot nach Frankreich", erklärt Julian Jäger, Vorstandsmitglied der Flughafen Wien AG. 

Orly ist gleichzeitig auch ein neuer Flughafen, der ab Wien angesteuert wird, denn Niki, Austrian Airlines und Air France steuern den Pariser Airport Charles de Gaulle an. Transavia wird im Sommerflugplan 2016 den ehemaligen Inlandsflughafen der französischen Hauptstadt täglich ansteuern. Die günstigsten Flugscheine sollen Airlineangaben nach ab 55 Euro oneway buchbar sein.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ
    LUXAIR / ES-SAM
    AMC AIRLINES / SU-GBG
    AUA / OE-LBO

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller