Wien: Sundair sprang für Anisec ein

Wetlease-Maschine übernahm Malaga-Flüge ab Wien aufgrund in Larnaka gestrandeter OE-LVR.

Airbus A320 D-AGSK (Foto: Thomas Ramgraber).

Die deutsche Ferienfluggesellschaft Sundair führte im Auftrag der österreichischen Anisec Flüge von Wien nach Malaga und zurück durch. Die D-ASGK, ein Airbus A320, wurde dazu am Mittwochnachmittag in die österreichische Bundeshauptstadt überstellt.

Das Wetlease-Flugzeug wurde mittlerweile wieder aus Wien ausgeflogen. Der Jet hob am Donnerstagvormittag unter der Flugnummer VK 101 in Richtung Berlin-Schönefeld ab. Der für Donnerstag geplante Palma-Umlauf musste jedoch aufgrund der defekten OE-LVR gestrichen werden, wie AviationNetOnline berichtet.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Alba Star / EC-MUB
    Privilege Style / EC-LZO
    YYA Management / M-USIK
    Rhein-Neckar Air / MHS Aviation / D-CIRP
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Turkish / TC-JRO
    Ethiopian Airlines / ET-AUC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller