Wien: Lokale Anbieter nutzen Miles & More für digitales Marketing

Prämienmeilen für Bewertungen.

Foto: Pixabay

Miles & More und Austrian Airlines starten ein gemeinsames Pilotprojekt in Wien: Lokale Anbieter wie Museen, Musiker und Hotels nutzen dort künftig die App des Vielflieger- und Prämienprogramms, um Kunden digital und vor Ort anzusprechen. Das Projekt startet mit insgesamt zehn Pilotpartnern, darunter das Schönbrunner Schlossorchester, die Kunsthalle Wien, das mumok und das Ritz Carlton Hotel. Auch Cafés und Restaurants nutzen die neue Möglichkeit zur Kundenansprache.

Durch die Zusammenarbeit mit Miles & More erhalten die Wiener Anbieter einen direkten Zugang zu einer reise- und erlebnisaffinen Kundengruppe, ohne dafür die eigenen Kanäle zu besitzen. Zudem soll die neue Funktion, die in der Miles & More App als "Local Specials Wien" sichtbar sein wird, das Miles & More Programm attraktiver für die Teilnehmer machen: Angebote werden nur angezeigt, wenn sie zum Aufenthaltsort passen und damit eine unmittelbare Relevanz haben. In einer Ausbaustufe will Miles & More seinen Teilnehmern bereits vor dem Reiseantritt Empfehlungen für den Zielort geben.

"Wir wollen kleinen aber besonderen Anbietern eine unkomplizierte Möglichkeit bieten, die richtigen Kunden im richtigen Moment anzusprechen", sagte Roland Adrian, Geschäftsführer der Miles & More GmbH. "Davon profitieren auch unsere Teilnehmer: Sie erhalten Angebote und Empfehlungen, die zu ihrer Reise passen und direkt erlebt werden können. Das erleichtert die Reiseplanung."

Wien wurde gewählt, weil die österreichische Hauptstadt eine vielseitige Metropole und ein beliebtes Reiseziel und zudem durch die Lufthansa Group Gesellschaft Austrian Airlines international gut angebunden ist. "Wien ist eine der meistbesuchten Städte Europas, das kulturelle und gastronomische Angebot ist enorm und der Unterhaltungswert hoch", erklärte Roland Adrian. "Für uns ist die Stadt damit ein idealer Ort um herauszufinden, ob unser neues Angebot bei Teilnehmern und lokalen Partnern ankommt."

Lokalisierung über Miles & More App – Prämienmeilen für mehr Interaktion
Damit die Angebote auch nur denjenigen angezeigt werden, die sich tatsächlich vor Ort befinden, erfolgt eine Lokalisierung der Teilnehmer über die Miles & More App. Voraussetzung dafür ist, dass Teilnehmer die dafür nötige Zustimmung abgegeben haben. Diese kann jederzeit in der App verwaltet und widerrufen werden.

Miles & More will das Vielflieger- und Prämienprogramm mit der neuen Funktion auch interaktiver gestalten. Wie in sozialen Netzwerken können Angebote bewertet werden. Dazu erhalten Teilnehmer Prämienmeilen dafür, sich die Angebote in der App anzuschauen. Beides führt zu mehr Interaktion, wodurch Angebote den Präferenzen der Teilnehmer künftig besser zugeordnet werden können.

Das Pilotprojekt in Wien läuft zunächst bis Ende März 2018. Die Möglichkeit zur Kundenansprache für die teilnehmenden Unternehmen ist in diesem Zeitraum kostenlos. Sie können über die Internet-Plattform miles-and-more.com/business Texte und Bilder einstellen und Kundensegmente sowie Angebotslaufzeit festlegen. Die Registrierung auf der Plattform erfolgt in Eigenregie, Miles & More prüft lediglich, dass die Qualitätsstandards erfüllt sind. Von dem Pilotprojekt erhofft sich Miles & More vor allem Erkenntnisse darüber, ob lokale Angebote eine sinnvolle Erweiterung für das Vielflieger- und Prämienprogramm sind.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Jet2.Holidays / G-JZHM
    Laudamotion / OE-LOB
    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller