Wien: Austrian Airlines stockt Deutschland-Flüge auf

Auch Frequenzerhöhungen auf der Langstrecke angekündigt.

Airbus A321 (Foto: Thomas Ramgraber).

Im bevorstehenden Sommerflugplan 2019 stockt Austrian Airlines den Österreich-Deutschland-Verkehr um bis zu 15 wöchentliche Umläufe auf. Insbesondere in Richtung Hamburg reagiert man rasch auf die neue Wettbewerbssituation, denn Anisec wird diese Route ebenfalls bedienen. Die AUA wird das Angebot um bis zu 11 Rotationen auf 39 Umläufe aufstocken.

In Richtung Düsseldorf und Berlin-Tegel wird man jeweils zwei zusätzliche Verbindungen pro Woche anbieten. Auch auf der Stuttgart-Route reagiert man auf den neuen Wettbewerber Lauda und bietet nun 32 wöchentliche Flüge an. Die genannten Aufstocken werden ab Wien angeboten. Für die Bundesländer sind keine Frequenzerhöhungen geplant.

Im kommenden Sommer wird der österreichische Carrier in Summe 33 Osteuropa-Destinationen bis zu 441 Mal pro Woche anfliegen. Dazu zählen, neben den bereits erwähnten griechischen Destinationen, 42 wöchentliche Flüge in die ukrainischen Städte Kiew, Dnipro, Lemberg und Odessa. Rumänien ist mit jeweils drei Destinationen im Angebot: Bukarest, Iasi und Sibiu werden insgesamt bis zu 47 Mal pro Woche angeflogen. In Russland hat Austrian Airlines Moskau, St. Petersburg und Krasnodar mit insgesamt bis zu 27 wöchentlichen Flügen im Angebot. Belgrad wird mit bis zu 20 Flügen pro Woche zweimal öfter angeflogen als noch im Sommerflugplan 2018. Auch Skopje erhält eine zusätzliche Verbindung und steht somit bei bis zu 14 Flügen pro Woche. Zwischen Wien und Domodedovo kommt noch dazu, dass S7 Airlines ab Ende April 2019 zwei Umläufe pro Woche anbieten wird, die über Codeshare-Verträge auch über Lufthansa und Austrian Airlines buchbar sind.

Im Bereich der Warmwasser-Ziele fliegt die AUA bis zu 56 Mal pro Woche zu 17 Destinationen in Griechenland. Dazu gehören beliebte Urlaubsinseln wie Kreta (Chania und Heraklion), Korfu, Karpathos oder Rhodos. Auch Italien ist mit 12 Destinationen im Programm. Dazu zählen Catania, Olbia, Cagliari und seit neuestem Brindisi. Insgesamt fliegt Austrian bis zu 112 Mal pro Woche zu Destinationen in Italien. Spanienurlaubern bietet die AUA im Sommer Flüge auf die Kanarischen und die Balearischen Inseln. So geht es jeweils einmal pro Woche nach Gran Canaria, Fuerteventura und Teneriffa sowie zweimal nach Ibiza und einmal nach Menorca

"Wir freuen uns schon auf unseren Erstflug nach Montreal. Darüber hinaus werden wir im Sommer zwei zusätzliche Verbindungen nach Tokio einführen und somit täglich fliegen", so Andreas Otto, Vorstandsmitglied und CCO von Austrian Airlines

Am 29. April 2019 startet die AUA eine neue Langstreckenverbindung nach Montreal. Die kanadische Metropole wird täglich angeflogen. Die Verbindung nach Tokio wird nach der Wiederaufnahme im Jahr 2018 aufgestockt. Über den Sommer wird täglich eine Austrian Airlines Maschine Richtung Japan abheben. Das sind zwei Flüge pro Woche mehr als im Vorjahr. Neben Montreal ist Nordamerika mit fünf weiteren Destinationen im Sommerflugplan vertreten. Dazu gehört auch Miami. Floridas Metropole wird im Sommer viermal pro Woche angeflogen. Los Angeles ist mit einer zusätzlichen Verbindung und somit täglich im Programm. Auch New York erhält einen zusätzlichen Flug. Somit fliegt jeweils eine AUA-Maschine täglich in Richtung der New Yorker Airports JFK und Newark. Insgesamt fliegt das Unternehmen im kommenden Sommerflugplan 46 Mal pro Woche Richtung Nordamerika.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling / EC-MYC
    Lufthansa / D-AIMI
    Lufthansa / D-AIHC
    AtlasGlobal / TC-AGL
    Plus Ultra Líneas Aéreas / EC-MFB
    Eurowings / D-ABDU
    LOT - Polish Airlines / SP-LSD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller