VLM streicht Superjet-Bestellung

Verzögerungen bei der Zulassung der Long-Range-Version

Der Suchoj Superjet (Foto: Suchoj Superjet).

Herber Rückschlag für den russischen Flugzeughersteller Suchoj und seine internationalen Partner: Wie das Branchenmagazin ATW meldet, hat die belgische Airline ihre Bestellung für insgesamt bis zu 14 Superjets storniert. Demnach hätten in erster Linie Verzögerungen bei der EASA-Zulassung der Long-Range-Version des Musters dazu geführt, die Flieger nicht zu übernehmen. Abgesehen davon sei auch die aktuelle geopolitische Lage und die Spannungen zwischen Russland und dem Westen ein Faktor gewesen.

Die ersten zwei Superjets hätten laut ATW bereits im April 2015 bei VLM landen sollen - kurz davor wurde bekanntgegeben, dass die Maschinen in der Langstreckenkonfiguration erst ab dem dritten Quartal 2016 ausgeliefert werden können. Bislang wurden rund 60 Exemplare der Standardversion an Airlines ausgeliefert - die beiden größten Betreiber sind Aeroflot und die mexikanische Interjet. In Westeuropa hat neben VLM nur noch Cityjet nennenswerte Stückzahlen des Musters geordert - bei den großen Airlines dieser Region hat der Superjet bisher noch keinen Besteller gefunden.

Special Visitors

Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
Smartlynx / S5-AAZ
LUXAIR / ES-SAM
AMC AIRLINES / SU-GBG
AUA / OE-LBO

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Jan Gruber

Michael Csoklich

Robert Hartinger

Christoph Aumüller