United und Aer Lingus beharren auf Partnerschaft

Trotz drohender Kürzungen im Transatlantikgeschäft von Aer Lingus wollen die beiden Airlines die Pläne für eine engere Zusammenarbeit verwirklichen.

Foto: AirTeamImages.com

Wie das Wall Street Journal berichtet wollen Aer Lingus und United Airlines an ihrem bereits im Jänner bekanntgegebenen Joint Venture festhalten, obwohl die irische Airline am Mittwoch meldete ein Sechstel der Arbeitsplätze kürzen zu wollen und auch Überlegungen anstellen möchte, die Langstreckenflüge komplett einzustellen (siehe AAnet News vom 24.09).

Der urspüngliche Plan sieht vor, Flüge von Madrid in die USA unter United Flugnummer, aber mit Personal und Fluggerät von Aer Lingus, durchzuführen und wurde von den Arbeitnehmervertretern beider Airlines scharf kritisiert. Denn auf diesen Flüge sollen eigens angestellte Piloten und Kabinenbesatzung eingesetzt werden trotz Stellenstreichungen bei beiden Fluglinien.

(fs)

Special Visitors

China Southern Airlines / B-1186
AtlasGlobal / TC-AGL
Alba Star / EC-MUB
Privilege Style / EC-LZO
YYA Management / M-USIK
Rhein-Neckar Air / MHS Aviation / D-CIRP
Ethiopian Airlines / ET-AUC

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Jan Gruber

Michael Csoklich

Robert Hartinger

Christoph Aumüller