Turkish Airlines: Neuigkeiten im Wien-Verkehr

Neu nach Gaziantep, öfter nach Ankara, wieder nach Izmir und mit größerem Fluggerät nach Istanbul.

Das Star-Alliance-Mitglied war 2018 in Wien recht erfolgreich (Foto: Andy Graf).

Der türkische Carrier konnte das Vorjahr am Flughafen Wien durchwegs positiv abschließen: Mehr als eine halbe Million Passagiere waren 2018 mit Turkish Airlines von und nach Schwechat unterwegs. Und auch für 2019 hat sich das Star-Alliance-Mitglied so einiges für die österreichische Hauptstadt vorgenommen. So wird der Abendflug von Wien nach Istanbul (TK1887/1888) seit 1. Jänner regulär mit einem Widebody - dem Airbus A330 mit bis zu 291 Passagieren - durchgeführt.

Ab 19. Juni 2019 kommt überhaupt eine neue Destination dazu: Dann startet Turkish nämlich einmal pro Woche jeweils am Mittwoch von Wien in Richtung Gaziantep. Die sechstgrößte Stadt des Landes gilt als wichtiges wirtschaftliches und politisches Zentrum in Südostanatolien. Ein paar Tage später - ab 23. Juni 2019 - wird jeden Sonntag die direkte Verbindung von Wien nach Izmir wieder aufgenommen. Und schließlich wird auch noch die Frequenz zwischen Wien und Ankara auf fünf Flüge pro Woche erhöht.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ
    LUXAIR / ES-SAM
    AMC AIRLINES / SU-GBG
    AUA / OE-LBO

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller