Transavia verbindet München mit Amsterdam

Die Air France-KLM-Billigtochter baut ihr Streckennetz ab Deutschland weiter aus und verbindet ab Februar 2017 München mit Amsterdam.

Transavia Boeing 737 (Foto: Andy Graf).

Der Low Coster Transavia startet ab dem 17. Februar 2017 vier wöchentliche Linienflüge zwischen der bayerischen Landeshauptstadt und Amsterdam. Ab Sommer 2017 wird die Strecke sechs Mal pro Woche bedient. Derzeit fliegt Transavia ab München mit vier an ihrer deutschen Basis stationierten Jets des Typs Boeing 737 zu insgesamt 19 Destinationen. Flüge zwischen München und Amsterdam können ab sofort ab 39 Euro pro Strecke unter www.transavia.com gebucht werden.

„Mit unserer neuen Flugverbindung werden wir die erste Low Cost Airline auf der beliebten Strecke zwischen München und Amsterdam sein. Seit unserem Start ab dem neuen Transavia-Drehkreuz am Flughafen München Anfang 2016 sind wir sehr zufrieden mit unseren ersten Ergebnissen im deutschen Markt. Die Fluggäste haben das Transavia-Produkt und unsere Flugverbindungen ab München mit Begeisterung angenommen. Die Amsterdam-Strecke ist ein weiterer Beweis für die starke Nachfrage auf Kundenseite nach unserem Angebot. So verbinden wir künftig unser größtes Drehkreuz in den Niederlanden mit unserem neuen Hub in Deutschland“, so Mattijs ten Brink, CEO von Transavia.

Transavia bietet Kunden insgesamt drei Tarife, bei denen jeweils ein Handgepäckstück mit zehn Kilogramm sowie ein fester Sitzplatz inklusive sind. Die Tarife „Plus“ und „Max“ ermöglichen zudem den Transport eines Freigepäckstücks von 20 bzw. 30 Kilogramm, flexible Umbuchungskonditionen sowie eine kostenfreie Sitzplatzreservierung. Im „Max“-Tarif ist außerdem die Nutzung einer Fast Lane bei der Sicherheitskontrolle mitinbegriffen, um Wartezeiten am Flughafen zu verkürzen.

Autor: Christoph Aumüller
Redakteur
Christoph ist Absolvent des Studienlehrganges Luftfahrt der FH Joanneum Graz. Seit Mitte 2015 verstärkt er das Redaktionsteam von Austrian Aviation Net.

    Special Visitors

    I-fly / EI-GCU
    Easyjet / G-EZWT
    Kutus Limited / M-HHHH
    K5 Aviation / D-ALXX
    Funair Corp. / N737AG
    Transavia / PH-HSI
    Air France / F-GTAE

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller